Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Frauenhandball: Becker und Lambrecht trainieren HSG Plesse-Hardenberg
Sportbuzzer Sportmix Regional Frauenhandball: Becker und Lambrecht trainieren HSG Plesse-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 18.03.2015
Tim Becker Quelle: EF
Anzeige
Bovenden

Jetzt kehrt der 36-jährige B-Lizenzinhaber Becker auf die Trainerbank zurück: „Ich habe seit fünf Jahren keine Handball-Mannschaft mehr trainiert. Jetzt juckt es mir aber wieder in den Fingern. Ich freue mich riesig auf die Aufgabe“, versichert er. Genügend Referenzen für die Aufgabe weist Becker auf. Von 2005 bis 2008 hatte er die erste Damen der HG Rosdorf-Grone trainiert, mit der er 2008 den Wiederaufstieg in die Oberliga schaffte. Außerdem war er spielender Co-Trainer des Verbandsligisten HSG Plesse-Hardenberg.

Der Sportwissenschaftler an der Universität Magdeburg ist zur Zeit bei der HSG stellvertretender Vorsitzender Leistungssport. Unterstützt wird Becker vom 24-jährigen C-Lizenzinhaber Felix Lambrecht, der in Göttingen Biochemie studiert. Trainererfahrungen hat Lambrecht im Handball-Leistungszentrum Bad Wildungen gesammelt. Derzeit coacht er die weibliche B- und C-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg: „Ich freue mich auf die Herausforderung und die Zusammenarbeit mit Tim Becker“, so Lambrecht. „Wir haben viele junge Talente, die wir voranbringen wollen.“

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen Rückschlag auf dem Weg zum Titel haben die Landesliga-Handballerinnen der HSG Göttingen mit der 26:29 (13:14)-Niederlage bei MTV Vorsfelde hinnehmen müssen. Damit ist der Verfolger bis auf drei Punkte an das Team von Trainer Viebrans herangerückt.

17.03.2015

Seit 44 Jahren gibt es beim Radball den Deutschland-Pokal-Wettbewerb. Vor 32 Jahren gelang es zuletzt dem RSV Kostheim, mit zwei Mannschaften auf dem Siegerpodest zu stehen. Dieses Kunststück glückte jetzt auch dem RV Stahlross Obernfeld. Beim Finale in Albungen bei Eschwege belegten Manuel und André Kopp (RVSO I) den zweiten Platz und Julian und Raphael Kopp (RVSO II) Rang drei.

17.03.2015

Drei Gruppen des TSV Obernjesa und eine des MTV Geismar haben sich bei den Landesmeisterschaften der Rhythmischen Sportgymnastik für den Deutschland-Cup qualifiziert, der vom 26. bis 28. Juni in Chemnitz ausgetragen wird. Gastgeber Obernjesa verbuchte zudem in der Sporthalle Groß Schneen vier Podestplätze, der MTV eine Silbermedaille durch Madeleine Rommel. Gymnastinnen aus acht Vereinen waren an den Start gegangen.

17.03.2015
Anzeige