Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Frauenhandball: Für HSG Plesse-Hardenberg ist Heimpartie Generalprobe
Sportbuzzer Sportmix Regional Frauenhandball: Für HSG Plesse-Hardenberg ist Heimpartie Generalprobe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.02.2013
Wollen Siegesserie ausbauen: Julia Herale (rechts) und die HSG Plesse-Hardenberg. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Ebenso wie Altwarmbüchen, wie der letzte Gast in Bovenden, stieg auch Hollenstedt zusammen mit der HSG in die Oberliga auf und war von vielen als stärkster Aufsteiger eingeschätzt wurden. Auch von Artur Mikolajczyk. „Ich habe Hollenstedt in der oberen Hälfte erwartet. Das ist eine junge, spielstarke Mannschaft, die auf hohes Tempo setzt“, beschreibt der HSG-Trainer den Kontrahenten.

Der steht mit 13:19-Punkten aber nur auf Platz elf und hat drei Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge. Ein Grund dafür ist die Auswärtsschwäche. Nur in Gifhorn gelang ein Sieg. Zu Hause (10:8- Punkte) sieht die Bilanz besser aus, Northeim wurde 27:21 bezwungen, die HSG gar 31:21.

Das Spiel ist Mikolajczyk noch gut in Erinnerung: „Wir haben gegen einen starken Gegner verloren, hatten mit dem sehr klebrigen Ball unsere Probleme.“ Jetzt will sich die HSG revanchieren. In Bovenden darf nicht geharzt werden, ein Pluspunkt für sie. Auch dass für das Mikolajczyk-Team 2013 zwei Siege zu Buche stehen, während der TuS drei Spiele verlor, spricht für die HSG, ebenso der vierte Tabellenplatz.

Trotzdem sieht sich der Trainer nicht in der Favoritenrolle: „Wir sind im Vorteil, das stimmt. Aber es ist ein Gegner auf Augenhöhe.“

Angesichts der nicht immer überzeugenden Leistung in den siegreichen Spielen und der weiterhin nicht optimalen Personalsituation ist seine Zurückhaltung verständlich. Auch in dieser Woche störten Krankheiten und Verletzungen den Trainingsablauf. So konnte am Dienstag keine der beiden Torhüterinnen trainieren. Auch Sarah Strahlke musste passen, hinter ihrem Einsatz steht weiterhin ein Fragezeichen. Alle anderen Akteurinnen sind fit, auch Katharina Salam findet nach ihrer Pause immer besser in die Mannschaft zurück.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Vier Siege, zwei Unentschieden und neun Niederlagen stehen nach 15 von 26 Spielen auf dem Konto der Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg. Und nun muss sich das Burgenteam auch noch mit einer fast unlösbaren Heimaufgabe auseinandersetzen.

03.02.2013

Zwei Stadtderbys standen beim männlichen Handball-Nachwuchs in der Landesliga auf dem Spielplan. Während sich die HG Rosdorf-Grone und Geismar bei der A-Jugend unentschieden trennten, behielt das Team aus der Südstadt die Punkte bei den C-Jungen in Geismar.

02.02.2013

Großer Jubel bei der HSG Plesse-Hardenberg: Die weibliche B-Jugend holte in der Handball-Oberliga den zweiten Saisonsieg. Lange Gesichter gab es hingegen bei den anderen Mannschaften.

01.02.2013
Anzeige