Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Fünfmal Gold für Göttinger Nachwuchs-Karateka
Sportbuzzer Sportmix Regional Fünfmal Gold für Göttinger Nachwuchs-Karateka
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 06.09.2017
Anzeige
Göttingen

Fünf Landesmeister kommen aus Göttingen: Annika Alochin, Mila Marija Susnica, Deniz Yaldi, Devin Tiago Kronhardt und Timur Litvinov gewannen bei der Landesmeisterschaft der Nachwuchs-Karatekas Gold. Die Landesmeisterschaft zählt zu den wichtigsten Wettkämpfen in Niedersachsen, da nur hier die direkte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft der Schüler (Altersklasse U12 und U14) möglich ist. Mit 13 Podestplätzen gehört die Karate-Akademie zu den erfolgreichsten Vereinen in Niedersachsen und insbesondere im Kumite Wettkampf der Schülerklasse zeigten die Göttinger eine beeindruckende Vorstellung.

Im Kumite U12 / +38kg kämpfte sich Devin Tiago Kronhardt souverän durch die Vorrunde und schaffte den Sprung ins Finale. Durch zwei Fußtritte zum Kopf ging er schnell in Führung und wurde verdient Landesmeister. Zusätzlich sicherte er sich hierdurch das Ticket für die Deutsche Meisterschaft. In der gleichen Altersklasse traten mit Kasimir Wilhelm (-38kg) und Alexander Scheidt (-32kg) zwei weitere Göttinger an. Beide ließen ihren Gegnern in der Vorrunde keine Chance. Trotz guter Leistungen in den Finalkämpfen gingen diese verloren und beide erhielten die Silbermedaille. In der Kategorie Kumite U14 / -50kg holte sich Timur Litvinov den Landesmeistertitel. Nach einer starken Vorrunde setzte er sich in einem spannenden Finale gegen seinen Gegner aus Buchholz durch. Dies ist nicht nur sein bisher größter sportliche Erfolg, sondern bedeutet auch die direkte Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Im Kumite U14 / -44kg erreichte David Domazet nach einer couragierten Vorrunde das Finale. Hier musste er sich einem starken Gegner geschlagen geben und sicherte sich den 2. Platz. Am Vormittag durften die Kinder der Altersklassen U8 und U10 ihr Können unter beweis stellen. Bei den Mädchen U8 zeigte Annika Aloschin in der Kategorie Kata die besten Techniken und wurde souverän erste. In dem Katawettbewerb der Kinder U10 holten Mila Marija Šušnica und Deniz Yaldiz verdient beide Landesmeisterpokale nach Göttingen. Der 2. Platz von Alexey Buntakov komplettierte den Triumph in dieser Klasse. Ähnlich erfolgreich verliefen die Kumite Wettbewerbe der Jungen unter 10 Jahre. In der Gewichtsklasse unter 32kg konnten sich Nils Luggert einen tollen zweiten Platz sichern. Über den dritten Platz durfte sich Alexey Buntakov freuen. Bei den Startern über 32kg überzeugte Deniz Yaldiz erneut und wurde Vizemeister. Manuel Vujaklija sicherte sich hier den Bronzerang.

Ergebnisse:

Starter| Kategorie | Platzierung

Annika Alochin | Kata Kinder U8 weiblich | 1

Mila Marija Susnica | Kata Kinder U10 weiblich | 1

Deniz Yaldiz | Kata Kinder U10 männlich | 1

Devin Tiago Kronhardt | Kumite Schüler U12 +38kg männlich | 1

Timur Litvinov | Kumite Schüler U14 / -50kg männlich | 1

Alexey Buntakov | Kata Kinder U10 männlich | 2

Niels Lugert | Kumite Kinder U10 / -32kg männlich | 2

Deniz Yaldiz | Kumite Kinder U10 / +32kg männlich | 2

Alexander Scheidt | Kumite Kinder U12 / -32kg männlich | 2

Kasimir Wilhelm | Kumite Kinder U12 / -38kg männlich | 2

David Domazet | Kumite Schüler U14 / -44kg männlich | 2

Manuel Vujaklija | Kumite Kinder U10 / -32kg männlich | 3

Alexey Buntakov | Kumite Kinder U10 / +32kg männlich | 3

Von Mark Bambey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durchwachsener Saisonstart der beiden heimischen Tischtennis-Nachwuchs-Teams in der Niedersachsenliga. Der SC Weende und Torpedo holten je einen Punkt.

06.09.2017

Tischtennis-Landesligist Bovender SV hat gleich sein erstes Saison-Match verloren: Bei der Reserve von Union Salzgitter kam das Team beim 3:9 regelrecht unter die Räder.

05.09.2017

Erneuter Rückschlag für Jan-Niklas Falkenhain. Der Torjäger des Handball-Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg hat von seinem Arzt ein Handballverbot verordnet bekommen. Der Grund: anhaltende Schulterbeschwerden. Eine erneute MRT-Untersuchung soll Aufschluss geben.

05.09.2017
Anzeige