Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Für Tuspo beginnen Wochen der Wahrheit

Frauenvolleyball-Regionalliga Für Tuspo beginnen Wochen der Wahrheit

Das Hauen und Stechen hat in der unteren Tabellenregion der Frauenvolleyball-Regionalliga begonnen. Tuspo Weende ist mit 2:8 Punkten mitten im Nichtabstiegskampf und trifft am heutigen Sonnabend um 20 Uhr in der Weender Halle mit der VSG Hannover auf einen direkten Konkurrenten. Die VSG hat nach gutem Saisonstart drei Partien in Serie verloren und rangiert mit 4:6 Punkten knapp vor Weende.

Voriger Artikel
Spitzenreiter BBT ist heiß auf Alba
Nächster Artikel
Veilchen wieder selbstbewusst und optimistisch

Wollen im Kampf des Tuspo Weende gegen den Abstieg alle Kräfte mobilisieren: Yvonne Tafelski (links) und Kristina Kruse.

Quelle: Pförtner

Weende . Die Gäste sind für Tuspo kein unbekannter Gegner. Das Team von Trainer Jan Feldhusen hat sich Spiel der VSG in Neustadt angesehen und daraus wichtige Rückschlüsse gezogen. Der Gegner hat einen neuformierten Kader aus jungen ehrgeizigen Spielerinnen und routinierten Stammkräften. „Neustadt hat damals 3:2 gewonnen. Doch immer wenn die Hannoveranerinnen unter Druck kamen waren sie chancenlos. Wir haben in unserem letzten Heimspiel gegen Neustadt gewonnen und so wollen wir gegen Hannover weitermachen“, gibt Feldhusen den Kurs vor.

Dabei kann er nahezu auf sein komplettes Team zurückgreifen, nur auf der Liberoposition gibt es noch Fragezeichen. „Sowohl Katrin Wendling als auch Marleen Hinz sind gesundheitlich angeschlagen, aber eine der beiden wird am Sonnabend für uns auflaufen können“, zeigte sich Feldhusen gestern optimistisch. Wie im vorigen Heimspiel gegen Neustadt  könnte der Heimvorteil eine ausschlaggebende Rolle spielen. Das Weender Publikum hilft der Mannschaft von Feldhusen in den kritischen Momenten des Spiels.

Viele Gästeteams sind von der lautstarken Atmosphäre beeindruckt. Für Tuspo Weende beginnen heute die Wochen der Wahrheit. Mit Hannover, Ilsede und Emlichheim stehen die direkten Tabellennachbarn in den nächsten drei Spieltagen auf dem Programm.

pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volleyball-Regionalliga

Die Regionalligavolleyballer der VSG/ASC Göttingen wollen am Sonnabend in Jork ihre Tabellenführung verteidigen. Zwar hat sich das Team Göttingen durch den Sieg beim Tabellenzweiten GfL Hannover endgültig in der Spitzengruppe festgesetzt. Doch geht es in der Liga eng zu: Jeder Ausrutscher wird sofort bestraft.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen