Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Für die HSG Plesse-Hardenberg zählt nur ein Sieg
Sportbuzzer Sportmix Regional Für die HSG Plesse-Hardenberg zählt nur ein Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 07.02.2018
Zentrale Stütze der HSG-Abwehr: Anna-Katharina Loest, hier gegen gegen Esther Meyfarth von Germania Fritzlar. Quelle: Bänsch
Bovenden

Den Rechenschieber brauchen die HSG-Verantwortlichen gar nicht erst herauszuholen: Bei sieben Punkten Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze zählen für den Frauen-Drittligisten nur Punkte – auch gegen Eddersheim, und vor allem zu Hause. Die TSG schloss die letzte Saison als Meister der West-Staffel ab, verzichtete auf den Aufstieg und wurde trotz des eingeleiteten Umbruchs hoch gehandelt. Doch inzwischen ist die Mannschaft im unteren Tabellendrittel angekommen, belegt mit 10:16 Punkten den achten Tabellenplatz.

„Da scheint irgendwie Sand im Getriebe zu sein“, wundert sich HSG-Trainer Tim Becker ein wenig, „im Hinspiel waren sie richtig stark“. In Eddersheim ging die HSG am Tag der Deutschen Einheit mit 16:30 unter, konnte nur die ersten sieben, acht Minuten mithalten. „Sie haben unsere Fehler gnadenlos ausgenutzt“, erinnert sich Becker. Gegen die von Franziska Feick gut organisierte Deckung gab es kaum ein Durchkommen. Feick, die als Spielmacherin auch im Angriff die Fäden zieht, fällt nun aber mit einem Kreuzbandriss aus.

Für Becker ist das erst einmal nebensächlich. „Wir haben uns gezielt auf Chemnitz vorbereitet, dann aber vergessen, unsere Leistung abzurufen. Deshalb müssen wir uns auf uns konzentrieren, auf unser Spiel fokussieren“, so der Trainer.

Das fängt in der Defensive an, in der Anna-Katharina Loest eine Schlüsselrolle einnimmt. Die Torhüterinnen können mehr, als sie zuletzt gezeigt haben. Und wenn es hinten erst einmal funktioniert, fällt auch das Angriffsspiel leichter. „Wir müssen über die Einstellung kommen, es geht einfach darum, mehr zu wollen“, setzt Becker auch auf die emotionale Schiene.

Zu Hause fällt das den Damen erfahrungsgemäß leichter – vielleicht auch am Sonnabend, und vielleicht auch wieder mit Lara Al Najem. Die Co-Kapitänin trainiert nach ihrer Ellbogenverletzung wieder mit der Mannschaft, ein Kurzeinsatz scheint möglich.

Von Denise Kricheldorf-Mai

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im zweiten Heimspiel in Folge hat Handball-Oberligist TV Jahn Duderstadt mit der TSV Burgdorf III eine regelrechte Wundertüte der Liga zu Gast. Anpfiff ist am Sonnabend um 18 Uhr in der Sporthalle „Auf der Klappe“.

07.02.2018

Der ASC 46 Göttingen hat in der Volleyball-Oberliga der Frauen einen wichtigen Auswärtssieg eingefahren: Die Königsblauen setzten sich auswärts im Nachholspiel beim BTS Neustadt mit 3:2 durch.

07.02.2018
Regional Tischtennis-Bezirksklasse - Schwere Aufgabe für SG Rhume II

Die zweite Vertretung der SG Rhume greift am Freitagabend ab 20.30 Uhr nach einer etwas längeren Winterpause wieder in den Spielbetrieb ein. Zum Rückrundenauftakt in der Tischtennis-Bezirksklasse empfängt Rhume den Bovender SV III.

07.02.2018