Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Fun-Dance-Contest beim Erlebnis Turnfest

Gewinner tritt vor Jupiter Jones auf Fun-Dance-Contest beim Erlebnis Turnfest

Die Turnerjugend des Niedersächsischen Turnerbundes organisiert beim Erlebnis Turnfest den Fun-Dance-Contest. In der Ausschreibung heißt es: „Fünf, sechs, sieben, acht … – Wenn diese Worte Bewegung in Deinen Körper bringen, dann bist Du Tänzerin oder Tänzer!“

Voriger Artikel
HG Rosdorf-Grone zum Vorjahresmeister
Nächster Artikel
Hauke Lapschies zum Burgenteam

Ausdrucksstark: Tanzgruppen werden sich beim Fun-Dance-Contest des Erlebnis Turnfests in Göttingen präsentieren.

Quelle: NTB

Göttingen. Genau das können die Gruppen am Sonnabend, 25. Juni, im Erlebnispark am Jahnstadion beweisen. Egal, ob Streetdance, Hip-Hop, VideoClipDancing, Jazz oder Modern: Auf einem Podest vor der NDR-Kultbühne warten ein großes Publikum und eine fachkundige Jury. Ab 10 Uhr startet das Vorprogramm mit einem gemeinsamen Warm-up-Workshop, anschließend hat jeder Teilnehmer die Chance auf eine Stellprobe, ehe um 11.30 Uhr der Wettkampf beginnt. Die beste Gruppe tritt am Sonntag, 26. Juni, vor dem Jupiter-Jones-Konzert auf der N-JOY-Bühne am Kiessee auf. „Trotz dieser Wahnsinns-Chance wird der Fun aber nicht zu kurz kommen“, versprechen die Organisatoren. Bis zu 30 Gruppen können teilnehmen. Anmeldungen sind online noch bis Montag, 9. Mai, über das Meldeportal (erlebnisturnfest.de/anmeldung) möglich.

In einer Sichtungsrunde tanzen zunächst alle einmal, die Wertungsrichter entscheiden über ein Weiterkommen ins Finale. Unterteilungen in Altersgruppen und Leistungsklassen gibt es nicht. Mindestens vier Tänzer oder Tänzerinnen bilden eine Gruppe, die auf der 14x14 Meter großen Fläche eine höchstens vierminütige Performance bieten müssen. Hier sind kurze Soloparts erlaubt, Pflichtelemente gibt es keine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen