Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Podolczak vor Sportstudio-Auftritt

Fußball Podolczak vor Sportstudio-Auftritt

Grzegorz Podolczak, Stürmer des Fußball-Landesligisten 1. SC Göttingen 05, hat die Chance auf einen Auftritt im Aktuellen Sportstudio des ZDF: Sein Tor zur 1:0-Führung im Derby gegen den SCW steht im Internet zur Abstimmung bereit. Setzt er sich gegen zwei Konkurrenten durch, schießt er auf die Torwand.

Voriger Artikel
Guter Start ins neue Jahr
Nächster Artikel
„Die Kuh einfach noch mehr melken“

Grzegorz Podolczak (M.) in Aktion.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Im traditionsreichen Aktuellen Sportstudio tritt stets ein Amateurspieler gegen einen prominenten Gast an. Unter den Video-Einsendungen filtert die Redaktion drei Treffer aus, die in die Endausscheidung gelangen - und für die hat sich Podolczak qualifiziert.

Durchsetzen muss sich der bullige Angreifer nun nur noch gegen Tobias Zak vom TSV Kirchdorf und Steven Diehl vom SGK Bad Homburg. Drei Fernschüsse stehen zur Auswahl, und Podolczaks Kracher aus halblinker Position in den oberen rechten Winkel zur 1:0-Führung bei frostigen Temperaturen in Weende ist keineswegs chancenlos - im Gegenteil.

Abgestimmt werden kann auf fussball.de einmal pro Tag, und das bis zum 16. Januar um 10 Uhr. Der Sieger des Votings tritt dann am 21. Januar im ZDF-Sportstudio auf. Auf das Tageblatt-Fußballportal GT-Sportbuzzer ist ein entsprechender Artikel eingestellt, der mit dem Tore-Video und der Abstimmung verlinkt ist.

Grzegorz Podolczak habe seinem Spitzenamen „Poldi“ alle Ehre gemacht, heißt es über den Treffer auf der Webseite des ZDF. „Er nahm im Göttinger Stadtderby den Ball mit dem Rücken zum Tor an und versenkte ihn aus der Drehung im Torwinkel.“ Wer den Stürmer dafür mit einem Auftritt im Sportstudio belohnen möchte, sollte für ihn abstimmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen