Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Galopprenntage in Bad Harzburg beginnen am 20. Juli
Sportbuzzer Sportmix Regional Galopprenntage in Bad Harzburg beginnen am 20. Juli
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 13.07.2018
Die 139. Auflage der Galopprennwoche in Bad Harzburg, hier eine Szene aus dem vergangenen Jahr, beginnt bereits am Freitag, 20. Juli. Quelle: Heller
Anzeige
Bad Harzburg

Die Rennwoche auf der Galopprennbahn endet eigentlich am Sonntag, 29. Juli, nach sechs Renntagen. In diesem Jahr wird die Woche verlängert, weil der für den 4. August in Bad Doberan geplante Renntag vom dortigen Veranstalter kurzfristig abgesagt wurde.

Deshalb springt Bad Harzburg ein. „Wegen einer Veranstaltung am vorhergehenden Freitag sind ohnehin alle Zelte und Stände noch aufgebaut“, sagt Stephan Ahrens, Präsident des Veranstalters Harzburger Rennverein. Der Renntag werde in Zusammenarbeit mit den französischen Wettanbieter PMU durchgeführt. „Der Rennverein bekommt für den Rennetag für die Preisgelder einen Fixbetrag, ein finanzielles Risiko besteht nicht“, erläutert Ahrens. Geplant ist am 4. August ein Sieben-Rennen-Programm.

Die eigentliche Rennwoche wird am Sonnabend, 21. Juli, um 13 Uhr im VIP-Zelt auf der Rennbahn eröffnet – auch wenn bei der 139. Auflage des Reitspektakels bereits am Freitag gewettet werden kann. Die traditionelle Eröffnungsrede hält Philipp Krause, Vorstandsmitglied des Harzburger Rennvereins.

Rennen werden live in französische Annahmestellen übertragen

Am Freitag, 20. Juli, und Sonnabend, 21. Juli, werden wie in den vergangenen Jahren Rennen in Zusammenarbeit mit dem Wettanbieter PMU durchgeführt. Alle acht Rennen des Eröffnungstages, Basisrennen, die in der Dotierung deutlich höher als normal sind, werden live in 11000 französische Wettannahmestellen übertragen und können in Frankreich gewettet werden.

Der deutsche Rennsport ist an den Umsätzen beteiligt – in der Regel geht es um zwei Millionen Euro pro Tag. Damit werden die Rennpreise finanziert. Für die Finanzierung des Renntages erhält der Harzburger Rennverein auch hier einen Fix-Betrag. Erfolgt am Freitag der erste Start um 11.30 Uhr, geht es am Sonnabend um 17 Uhr los. Das letzte Rennen ist für 21.15 Uhr vorgesehen.

Hoch dotierte Basisrennen

Auch Super-Handicaps, besonders hoch dotierte Basisrennen, sind bei der Rennwoche wieder im Angebot. Gemeldet wurde dafür die Rekordmarke von 145 Pferden. Gelaufen werden drei Abteilungen – die erste am Sonnabend, 21. Juli, die zwei anderen am Sonnabend, 28. Juli. Die Distanz beträgt jeweils 1850 Meter, die Dotierung liegt einheitlich bei 20000 Euro pro Rennen.

Ein BBAG-Auktionsrennen wird zum vierten Mal gelaufen, am zweiten Rennwoche-Sonnabend mit einer Dotierung von 37000 Euro. Die Distanz beträgt auch hier 1850 Meter, startberechtigt sind ausschließlich dreijährige Pferde, die 2016 in einem Auktionsring der Baden Badener-Auktionsgesellschaft (BBAG) waren. 2018 werden in Deutschland 19 Auktionsrennen für zwei- und dreijährige Pferde mit einem Preisgeld-Volumen von rund 1,1 Millionen Euro gelaufen.

Hindernissrennen an Rennwoche-Sonntagen

An den Rennwoche-Sonntagen werden erneut Hindernisrennen durchgeführt – mit Unterstützung des Internet-Buchmachers RaceBets finden zwei Seejagdrennen statt. Man habe sich gegen den Trend auf den deutschen Rennbahnen entschlossen, „dem Hindernissport unverändert einen großen Platz einzuräumen“, heißt es in einer Mitteilung. Bei der Viererwette, die täglich angeboten werden soll, beträgt der Mindesteinsatz 50 Cent – die Mindestausschüttung 10000 Euro pro Viererwette.

Schließlich wird in Bad Harzburg der fünfte Wertungslauf der Mitteldeutschen Galoppserie 2018 ausgetragen. Termin ist Sonnabend, 28. Juli.

Weitere Infos hier

Von Eduard Warda

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg spielen nach einjährigem Gastspiel in der 3. Liga wieder in der Oberliga. Dabei sorgen vor allem die Derbys gegen die HSG Göttingen, den Northeimer HC und den MTV Geismar für Brisanz. „Die Mannschaft hat richtig Bock“, sagt Teammanagerin Maike Lapschies.

13.07.2018

In einem Testspiel haben sich Handball-Verbandsligist HG Rosdorf-Grone und Landesligist MTV Moringen mit 30:30 (17:12) getrennt. Einer weiteren Herausforderung stellt sich die HG am Sonntag beim Oberligisten TG Münden.

13.07.2018

Eine wahre Meldungsflut gab es für das Duderstädter Tennisturnier um den Harz-Leine-Cup, das am Sonnabend beginnt: Insgesamt liegen 125 Meldungen vor. Der erste Aufschlag erfolgt am Sonnabend um 9 Uhr.

12.07.2018
Anzeige