Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Gegen Celle soll die Post abgehen

Handball Gegen Celle soll die Post abgehen

Seit vier Spieltagen ist Frauenhandball-Oberligist HG Rosdorf-Grone ungeschlagen. Diese Serie will das Team am heutigen Sonnabend um 16.30 Uhr im Heimspiel gegen den MTV Post Eintracht Celle fortsetzen.

Voriger Artikel
Team Göttingen empfängt Spitzenreiter
Nächster Artikel
Durchweg schwere Aufgaben

Zu Hause eine Macht: In der Rosdorfer Halle am Siedlungsweg brauchen die HG-Frauen um Maike Grünwald (am Ball) keinen Gegner zu fürchten.

Quelle: Theodoro da Silva

Nach dem Unentschieden beim TSV Burgdorf trifft die HG erneut auf einen direkten Tabellennachbarn, der MTV liegt nur einen Rang hinter dem siebtplazierten Gastgeber. Getrennt sind die Kontrahenten nur durch einen Pluspunkt, aber drei Minuspunkte, da die Gäste ein Spiel mehr absolviert haben. Grund genug für Lars Rindlisbacher, Celle nicht auf die leichte Schulter zunehmen, aber kein Grund, die Favoritenrolle abzuweisen. „Ich denke schon, dass ein Heimsieg drin ist“, so der Trainer.

Damit stapelt er tief, denn in eigener Halle ist die HG seit sieben Spielen unbesiegt. Hinzu kommt, dass Celle auswärts erst drei Punkte (Sieg in Ashausen, Unentschieden in Heidmark) holte. Da Rindlisbacher auch personell fast aus dem Vollen schöpfen kann – nur Steffi Koch wird fehlen –, spricht eigentlich alles für die HG. Die könnte damit die 24:28-Hinspiel-Niederlage wettmachen.

Die Partie in Celle gehörte zum schwachen Saisonstart (0:6) der HG, die in der Residenzstadt ohne Coach Rindlisbacher angetreten war. Direkt mit dem Gegner hat sich der frischgebackene Vater – er und seine Frau Ariane wurden am Mittwoch Eltern eines gesunden Sohnes – auch noch nicht beschäftigt. Doch es sollte reichen, wenn sich die HG auf ihre Stärken besinnt. „Wir ziehen aus den letzten Spielen Selbstvertrauen, haben uns in der Abwehr weiterentwickelt und an Tempohärte wieder zugelegt“, so Rindlisbacher. Das sollte reichen, um Celle zu schlagen.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen