Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Geismar empfängt ungeschlagenen Ex-Verbandsligisten

Handball-Landesliga Geismar empfängt ungeschlagenen Ex-Verbandsligisten

Mit Spannung erwartet wird das Handball-Landesligaduell der Männer zwischen dem seit fünf Spieltagen ungeschlagenen Aufsteiger MTV Geismar und dem Verbandsliga-Absteiger HF Helmstedt-Büddenstedt, der in dieser Saison noch kein Spiel verloren hat. Anpfiff ist am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Sporthalle Geismar II. Ihre Erfolgsserie will die Oberliga-Reserve der HG Rosdorf-Grone gegen den MTV Hondelage am Sonnabend ab 16 Uhr in der Rosdorfer Sporthalle fortsetzen.

Voriger Artikel
Nach Heimsieg im Spitzenspiel auf Nordliga-Kurs
Nächster Artikel
HC Aschersleben empfängt TV Jahn Duderstadt

Gehört zu den erfolgreichsten Werfern beim MTV Geismar: Jan Wittwer.

Quelle: Theodoro da Silva

MTV Geismar – HF Helmstedt-Büddenstedt. Der seit fünf Spieltagen ungeschlagene Aufsteiger empfängt als Tabellenfünfter die ungeschlagene HF. „Gegen den Verbandsliga-Absteiger sind wir klarer Außenseiter“, fühlt sich MTV-Trainer Dominik Kemke in dieser Rolle ganz wohl. Und gerade aus dieser Position heraus gehen die Hausherren mit ihren Torjägern Flechtner (50), Wittwer (35) und Cremer (31) nicht aussichtslos ins Rennen. „Wenn wir unsere weiße Heimbilanz behalten wollen, müssen wir aber einen sehr guten Tag erwischen“, ist sich Kemke sicher.

Mollenhauer, selbst einmal Helmstedter Spieler, will als neuer Trainer „eine junge Mannschaft formen, die langfristig an alte Erfolge anknüpfen kann“. Die Gäste sind bisher ungeschlagen: „Ich habe als Spieler immer den modernen Handball geliebt, schnell und mit viel Technik. Genau das versuche ich auch auf die Mannschaft zu projizieren. Bisher gelingt es uns nur phasenweise“, sieht der Trainer gerade hier Nachholbedarf.

Gegner nicht unterschätzen

HG Rosdorf-Grone II - MTV Hondelage. Der Gegner hat zuletzt nur knapp 34:36 gegen Spitzenreiter Moringen verloren. Außerdem hat der MTV bereits zwei Auswärtsspiele gewonnen. In der Vorsaison kam das Team aus dem Kreis Braunschweig in der Endabrechnung auf einem respektablen fünften Tabellenplatz ein. Auch in der laufenden Spielzeit hat Hondelage bereits wieder fleißig gepunktet. Zehn Zähler wurden bereits auf der Habenseite verbucht. „Wir sollten also den Gegner nicht unterschätzen. Auch wenn wir in den letzten drei Spielen sowohl zu Hause als auch auswärts mit deutlichen Siegen überzeugen konnten, wird das Spiel am Samstag kein Selbstläufer“, mahnt HG-Teamsprecher Jochen Asmussen: „Sollte aber unsere Deckung weiterhin so stabil stehen und im Angriff wenig Fehler gemacht werden, so könnten wir unsere kleine Serie fortsetzen.“ Erfolgsgarant bei den Gastgebern ist Lars Eichelmann. Der Linkshänder führt die Torschützenliste (90/7) der Liga an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen