Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Geismar fegt Schlusslicht aus der Halle

Handball-Verbandsliga Geismar fegt Schlusslicht aus der Halle

Im Kampf um den Klassenerhalt hat der MTV Geismar das Duell der Aufsteiger gegen das Schlusslicht MTV Eyendorf klar mit 34:21 (17:7) gewonnen. Damit feierten die Gastgeber mit einer kompakten Abwehr ihren vierten Saisonsieg und verbesserten sich auf den neunten Platz.

Voriger Artikel
Wanderin zwischen zwei lila Welten
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt sucht neuen Coach

BUBUfotohinweis

Geismar. Zwar war Eyendorf mit 1:0 in Front gegangen, lag dann aber schnell mit 2:11 zurück (19.). Gastgeber MTV Geismar steuerte in der einseitigen Partie über 22:9 (37.), 28:12 (46.) und 32:17 (52.) einem zu keiner Zeit gefährdeten Sieg entgegen. „Wir konnten unseren Stiefel locker runterspielen“, resümierte Trainer Yunus Boyraz völlig entspannt, fand dann aber doch noch einen Kritikpunkt: „Dabei hätten wir sogar noch höher gewinnen können, haben aber alleine vier Siebenmeter vergeben.“ - MTV-Tore: Streuber (7), Reitz (7/2), Jöhnk (7/3), Achsel, Schliesling (je 3), Kempernolte, Kerklau (je 2), Flechtner, Kaufmann (je 1), Teune (1/1). Bester Werfer der Gäste war Breiholz (8/2).

Nach dem Sieg rückt auch beim MTV Geismar nun die Handball-WM ein wenig in den Vordergrund. Im Vereinshaus am Kalten Born 39 a werden die Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Weißrussland und Kroatien gezeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen