Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Geräteturnen: Zwei Titel gehen ins Eichsfeld

Kreismeisterschaften Geräteturnen: Zwei Titel gehen ins Eichsfeld

Insgesamt 15 Turnerinnen schickten der SV Arminia Fuhrbach und der TV Jahn Duderstadt zu den Kreismeisterschaften im Gerätturnen nach Göttingen. Neben den Eichsfelder Vertreterinnen waren noch Turnerinnen von Tuspo Weende und dem ASC 46 GöttingenGemeldet am Start.

Voriger Artikel
SG Hilkerode/Birkungen beherrscht Gegner nach Belieben
Nächster Artikel
Volleyball: Keine Chance für Nesselröden

Stolze Eichsfelder Turnerinnen mit Urkunden und Medaillen.

Quelle: EF

Eichsfeld. Zwei Titel sprangen für das Eichsfeld (Annabell Vehe/Fuhrbach in der P5 und Franziska Rode/TV Jahn/LK4) heraus. Und auch über zweite und dritte Plätze freuten sich die Verantwortlichen.

Der Turnbezirk Braunschweig hatte erst Mitte Januar den Beschluss gefasst, die Kreismeisterschaften Mitte Februar doch schon nach den neuen Übungen turnen zu lassen. Aus diesem Grund blieb den Turnerinnen nur sehr wenig Zeit, die vielfältigen Änderungen in den unterschiedlichen Leistungsklassen und Geräten zu erlernen.

LK 4 (Kürübungen): 1. Franziska Rode (TV Jahn Duderstadt/46,05 Punkte, 2. Elena Schmiedekind (SV Arminia Fuhrbach/40,90). 

Die beiden Turnerinnen waren besonders stolz, da sie sich erstmalig an die selbst ausgearbeiteten Kürübungen gewagt hatten und ihre Nerven vor den Kampfrichtern gut im Griff hatten und sie gute Leistungen abrufen konnten.

P 5 (Jahrgang 2004/2005): 1. Annabell Vehe (SV Fuhrbach/ 56,05), 2. Paulina Rode (TV Jahn/54,90).
P4-P6 (Jahrgang 2003/2004): 3. Nina Maria Grun-Doricic (SV Fuhrbach/54,30).
P 4 (Jahrgang 2006/2007): 2. Jael Schild/50,25). vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Gästetorhüter konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen