Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Germania empfängt Bezirksoberligisten

Fußball-Bezirkspokal der Frauen Germania empfängt Bezirksoberligisten

Im Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals treffen die Bezirksliga-Frauen des SV Germania Breitenberg daheim auf den klassenhöheren FC Eintracht Northeim.

Voriger Artikel
ASC 46 erfolgreichste Mannschaft des Team-Cups
Nächster Artikel
Eintracht will mit Erfolg in die Winterpause gehen

Ballgefühl: Julia Stein (SV Breitenberg), die im Pokal gegen Northeim antreten muss.

Quelle: Pförtner

„Gegen stärkere Mannschaften haben wir auch im vergangenen Jahr gut ausgesehen“, sagt Breitenbergs Coach Joachim Nolte. So gut, dass das Eichsfeldteam im Pokalwettbewerb des Vorjahres den Finaleinzug schaffte. Soweit wie möglich wollen die Germaninnen auch dieses Mal kommen und den nächsten Schritt dafür am Sonnabend um 14 Uhr machen.

Der Bezirksoberligist aus Northeim war der letztjährige Halbfinal-Gegner der Germania und wurde damals mit 3:1 bezwungen. Zuvor hatte die Crew vom Berg sogar Oberligist SV Bad Lauterberg aus dem Pokal geworfen. Erst im Finale musste sich die Eichsfeldelf geschlagen geben und unterlag Bezirksoberligist MTV Wolfenbüttel klar mit 0:6. „Der Pokal liegt uns, und er macht uns Spaß“, unterstreicht Nolte.

Schlechte Platzverhältnisse

Der Germania-Coach rechnet sich auch dieses Mal gute Chancen gegen Northeim aus, zweifelt jedoch daran, dass der Vergleich morgen stattfinden wird: „Der Platz sieht nicht gut aus.“ Sollten die Breitenbergerinnen aber auflaufen, so müssen sie eventuell auf die angeschlagene Beate Hadamek verzichten und Doreen Geller stünde erst in der zweiten Hälfte zur Verfügung.

kku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.01.2018 - 15:01 Uhr

Der SC Weende vermeldet einen Neuzugang: Louis Westerkamp vom SV Quitt Ankum wird den Fußball-Landesligisten ab sofort verstärken. Außerdem kehren einige Langzeitverletzte zurück, wie SCW-Trainer Marc Zimmermann berichtet.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen