Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Glücklicher HSG-Punktgewinn

Handball-Verbandsliga Glücklicher HSG-Punktgewinn

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg müssen weiter auf den ersten Auswärtssieg in dieser Saison warten. Vom TSV Wietzendorf hat die Mannschaft von Trainer Jens Wilfer nach dem 30:30 (16:15) aber immerhin einen Zähler mitgebracht.

Nach ausgeglichenem Beginn beim Vorletzten sah es zunächst gut für das Burgenteam aus, das 15:11 (23.) führte. Bis dahin stand die Mannschaft gut in der Abwehr und präsentierte sich in der Offensive „sehr strukturiert“. Durch Zeitstrafen kam ein Bruch ins HSG-Spiel, die Linie ging verloren, Wietzendorf kam bis zur Pause noch auf ein Tor heran.

Auch nach dem Wechsel änderte sich nichts. Im Angriff agierte die HSG zu hektisch, verrannte sich immer wieder in Zweikämpfen und hatte gegen die im 1:1-Spiel starken Gastgeber immer wieder das Nachsehen. Die Konsequenz waren Rückstände (19:23/45., 24:27/27.), die das Wilfer-Team in der Endphase aber wieder egalisieren konnte. So auch Patrick Schindler beim 30:30 in der Schlussminute. Der Trainer bezeichnete den Punktgewinn anschließend als „glücklich“. Seine Mannschaft habe zu sehr das Kampfspiel gefördert. „Am Ende war ich froh über den Ausgleich und den Punktgewinn“, lautete seine Bilanz. – HSG: Ahlborn, Beulke – Glapka (6), Wengler (3), Full (2), Herrig (3), Salam (2), Hoffmann (1), Wirzing (3), Reimann (3), S. Schindler (2), Urban (1), P. Schindler (2), Precht (2).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.12.2017 - 21:44 Uhr

Interessante Teilnehmer, spannende Fußballpartien und strahlende Sieger: Die 28. Auflage des Günther-Brosenne-Turniers hat auch in diesem Jahr viele Sportfreunde nach Adelebsen gelockt. Den begehrten Wanderpokal sicherte sich am Sonntagabend der FC Grone.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen