Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Godehardhalle wird zum Abflugterminal
Sportbuzzer Sportmix Regional Godehardhalle wird zum Abflugterminal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 30.11.2009
Tarzan und Jane vom MTV Ilten: Die Sportakrobaten aus der Nähe Hannovers boten – untermalt von den passenden Musical-Melodien – eine professionelle, mit viel Beifall bedachte Show. Quelle: Alciro Theodoro da Silva
Anzeige

Alle Teilnehmer zeigten von Beginn an Präsenz: Sie verwandelten die sommerlich dekorierte Sporthalle binnen kürzester Zeit in einen Abflugterminal. Bepackt mit Koffern und Badeutensilien bildeten sie Schlangen vor Abfertigungsschaltern, hinter denen korrekt – in dunkelblauen Kostümen und Hosenanzügen – gekleidetes Bodenpersonal stand. Turnkreis-Vorsitzende Angelika Wolters wurde per Durchsage an den Terminal fünf gerufen und freute sich auf eine Reise in ferne Länder, zu der sowohl Strandtage als auch ein Traumschiff-Aufenthalt gehörten.
Nach den obligatorischen Belehrungen von zwei Stewardessen zu Notausgängen und Sauerstoffmasken schickten die Jazztänzerinnen des Tuspo Weende alle Zuschauer „Ab in den Süden“. Damit der Flug in die Sonne nicht zu langweilig wurde, tanzten Kinder aus zehn Vereinen und Schulen das „Fliegerlied“. Am Strand angekommen, erzählte Sportgymnastin Bettina Schrickel (TSV Obernjesa) mit einer Bänderkür ihren „Traum vom Meer“. Surfbretter wurden durch die Halle gerollt, als die Jazztänzerinnen der SG Lenglern ihren Auftritt hatten. Mutige Sprünge wagten die Kinderturngruppen des Bovender SV. Als Nichtschwimmer waren sie entsprechend mit Schwimmärmeln ausgestattet und funktionierten Kasten und Weichbodenmatte kurzerhand zu Sprungbrett und Pool um.
Immer wieder Szenenapplaus ernteten sechs coole Jugendliche des MTV Herzberg, die den Trendsport „Parcours“ vorstellten. Mit akrobatischen Einlagen – eben nicht über Gewässer, Mauern oder Autos, sondern über Kästen und Stufenbarren – machten sie Werbung für ihren Sport. Bianca von Roden war anschließend für die Strandanimation zuständig: Ob Rope Skipping der Jumping Turtles des TV Roringen, Sportgymnastik mit Keulen und (Hula-Hoop-) Reifen des MTV Geismar oder Handstände, Flickflacks, Räder und Salti der ASC-Turnerinnen – alle Nachwuchssportlerinnen demonstrierten ihren Sport mit der zum Sommer passenden Leichtigkeit. Die Turner des Tuspo Weende, MTV Geismar und des Hochschulsports der Universität hatten sich allesamt einem Trendsportgerät verschrieben. Sie zeigten, was mit Trampolinen so alles gemacht werden kann.
Die Ähnlichkeit zwischen Flaschen und Keulen inspirierte die Barkeeper-Jongleure der KGS Moringen. Da bei keiner Strandparty Getränke fehlen dürfen, sorgten die Mixed-Pickles-Turner des Tuspo Weende für Nachschub. Mit Bierkästen zeigten sie Turn- und Akrobatikelemente und bekamen dafür jede Menge Szenenapplaus. Wie Kinder einen ereignisreichen Strandtag in ihren Träumen verarbeiten, demonstrierten die wettkampferfahrenen Hip-Hop-Tänzerinnen des SC Volpriehausen. Sören und Kim Kracht nutzten die Dunkelheit, um mit Feuer und brennenden Pois Lichteffekte zu erzeugen. Den Sonnenaufgang hatten sich die Jazztänzerinnen des TSV Holzerode zum Thema gemacht.
An diesem neuen Tag ging es in ferne Länder, wo Giraffen (Einradfahrerinnen der KGS Moringen) und der Dschungelheld Tarzan zu beobachten waren. Die Sportakrobaten des MTV Ilten aus der Nähe Hannovers haben sich mit ihren Programmen landesweit einen Namen gemacht, waren zum zweiten Mal bei der Turngala dabei. Eine Sommerliebe auf dem Traumschiff (Jazztanz MTV Geismar) fehlte ebenso wenig, wie ein Landgang in Spanien (Rhythmische Sportgymnastik TSV Obernjesa) und eine rauschende Ballnacht wie einst auf der Titanic (Formationstanzen des TSC Schwarz-Gold).
Viele Helfer hinter Kulissen
Aber jeder Urlaub ist einmal zu Ende, allerdings hatten die Mitreisenden keinen Grund zu Beschwerden. Selten verlaufen Ferienaufenthalte so reibungslos, sind so kurzweilig. Das lag aber auch daran, dass die African Culture Group, das Duo Pfefferminz oder die Beachvolleyballerinnen des Tuspo Weende (auf fünf Kubikmeter Sand) in den Umbaupausen für Ablenkung sorgten und dass die Zusammenarbeit aller Helfer hinter den Kulissen klappte.
Kreisturnwart Christoph Hannig, mit Dagmar Schneider gemeinsam verantwortlich für die Realisation der Turngala, strahlte dann auch nach der Show. „Es hat alles super geklappt, ich bin total zufrieden“, fasste er knapp zusammen und verschwand, um aus einem Urlaubsparadies mit Plastik-Palmen, echtem Sand und Strandkörben wieder eine schlichte Sporthalle zu machen.

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Basketball-Bundesligist MEG Göttingen ist vier Tage nach dem Europacup-Triumph in Krasnodar der nächste beeindruckende Erfolg gelungen. Gegen den zweimaligen Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg siegte das Team von John Patrick am Sonnabend vor 2905 Zuschauern in der Lokhalle mit 78:69 (48:34) – Revanche für das Playoff-Aus in der vergangenen Spielzeit.

29.11.2009

Sommer, Sonne, Strand – und das mitten im November: Ganz im Zeichen eines Urlaubs in südlichen Gefilden stand am gestrigen Sonntagnachmittag die Turngala des Turnkreises in der Godehardhalle.

29.11.2009
Regional Handball-Oberliga - Pleite nach zwei Siegen

Die Miniserie von zwei Siegen in Folge ist schon wieder zu Ende. Beim TuS Altwarmbüchen unterlag Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone gestern mit 31:32 (15:19). Für den Gastgeber bedeutete der Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen in Folge den dritten doppelten Punktgewinn. Die HG hingegen verlor am 13. Spieltag ihre fünfte Begegnung.

29.11.2009
Anzeige