Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Pierce verlängert bei Veilchen Ladies

Damenbasketball-Bundesliga Pierce verlängert bei Veilchen Ladies

Der Kader der Veilchen Ladies nimmt Konturen an. Alissa Pierce hat ihren Kontrakt mit dem Damenbasketball-Bundesligisten verlängert und ist damit die fünfte Spielerin, deren Zusage die BG 74 in der kommenden Saison besitzt.

Voriger Artikel
TV Jahn startet „lange Reise“
Nächster Artikel
Ein engagiertes Paar
Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Dass die 30-Jährige beim Aufsteiger in Göttingen bleibt, galt als sicher. Dennoch ist Trainer Giannis Koukos überglücklich über den Vollzug der Vertragsverlängerung: „Durch Alissa ist unser Spiel einfach unberechenbar. Sie ist unheimlich schnell, auch in der Verteidigung“, schwärmt der Grieche. Anzeichen einer Rückentwicklung seien bei der gebürtige US-Amerikanerin, die am Freitag ihren 31. Geburtstag feiert, auch im fortgeschrittenen Basketballer-Alter nicht auszumachen. „Sie ist bei aller Routine ein Jungbrunnen und macht insbesondere im Training manchmal den Unterschied aus“, versichert Koukos.

Pierce ist eine ausgemachte Allrounderin auf der Flügelposition. Mehrerer kleinerer Blessuren zum Trotz erzielte die drahtige Akteurin in der vergangenen Saison in 27 Partien durchschnittlich überzeugende 13,3 Punkte, 5,6 Rebounds, 1,9 Assists und bemerkenswerte 1,8 Ballgewinne. Damit avancierte sie hinter der dominanten Centerin Verdine Warner zur statistisch zweiteffektivsten Spielerin des Meisters der 2. Bundesliga Nord.

Im Oberhaus ist Pierce bei Weitem keine Unbekannte, sondern verfügt über reichlich Erfahrung. 2008 begann die 1,82-Meter-Frau ihre professionelle Laufbahn bei den Rhein-Main Baskets, mit denen sie umgehend aus der 2. Liga in die 1. Liga aufstieg. Auf dem Höhepunkt ihres Schaffens sicherte sich Pierce in der Saison 2010/11 die Topscorerkrone der erfolgreichsten Korbjägerin in der Eliteklasse. Nach Gastspielen in Halle, Oberhausen und Marburg gelangte sie schließlich zu den Veilchen Ladies. Zwischenzeitlich war die Studentin von einer Schulterverletzung außer Gefecht gesetzt worden.

Ebenfalls aufgrund gesundheitlicher Probleme musste Pierce, die außerdem die luxemburgische Staatsbürgerschaft besitzt, in der Sommerpause auf die Teilnahme an der Europameisterschaft der kleinen Länder verzichten. Dort war sie als feste Stütze für Luxemburg vorgesehen, sagte aber ab, um in aller Ruhe für die Göttingerinnen fit zu werden.

Neben dem Aufstiegstrio Pierce, Warner und Jennifer Crowder hat die BG 74 bislang noch die Zugänge Marissa Janning und Vasiliki „Viki“ Karambatsa unter Vertrag. Saisonziel ist zunächst der Nichtabstieg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen