Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Göttinger FKG-Schüler bekommen Tipps von Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen

Ehemaliger deutscher Handball-Nationalspieler Göttinger FKG-Schüler bekommen Tipps von Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen

Die Jugendlichen waren begeistert, ihr Sportlehrer ein wenig neidisch. „So intensiv machen die ja nie bei mir mit“, wunderte sich Martin Lindemeier, Studienrat am Göttinger Felix-Klein-Gymnasium (FKG), wie bereitwillig und eifrig die 26 Schülerinnen und Schüler der neunten Klasse frühmorgens um acht Uhr den Anweisungen des ehemaligen deutschen Handball-Nationalspielers Klaus-Dieter „Pitti“ Petersen Folge leisteten.

Voriger Artikel
27. Göttinger Frühjahrsvolkslauf auf Teilnehmer-Rekordkurs
Nächster Artikel
Tischtennis-Bezirksklasse:TV Bilshausen muss sich Geismar beugen

Haben sichtlich Spaß bei Handballtraining mit dem Altinternationalen Klaus-Dieter Petersen: Schülerinnen und Schüler des FKG.

Quelle: Vetter

Göttingen. „Mit Pitti war es viel anstrengender als sonst im Sport, aber dafür auch viel spaßiger“, erklärten Brita (14 Jahre) und Maya (15) Lindemeier den Unterschied. Petersen, Vizewelt- (2003) und -europameister (2002) sowie Silbermedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen 2004, war zur diesjährigen Premiere der Aktion „Handball-Stars go to school“ ins FKG gekommen. Lindemeier, eingefleischter Basketballer und früherer Co-Trainer von Ex-BG-Coach John Patrick in der ersten und zweiten Bundesliga, hatte „über den Tellerrand geschaut“ und seine Klasse für die Initiative des Deutschen Handball-Bundes (DHB) angemeldet, bei der bis Mitte Juni Weltmeister, Olympiasieger, Welthandballer sowie alte und neue Bundestrainer insgesamt 25 Schulen in ganz Deutschland besuchen.

Zweistündige Trainingseinheit

In der Sporthalle des FKG, offizielle „Partnerschule des Sports“ , musste Petersen bei seiner zweistündigen Trainingseinheit nicht bei Null anfangen. Immerhin sind die FKG-Handballer bei der Schulaktion Jugend trainiert für Olympia (JtfO) aktuell zweitbestes niedersächsisches Team in der Wettkampfklasse III. Petersen bewies beim Aufbau seiner Übungseinheiten eindrucksvoll, dass er über jede Menge Erfahrungen als Jugendtrainer verfügt. Der 44-jährige Hannoveraner, der in Dankersen, Gummersbach und Kiel spielte und als Spieler neunmal Deutscher Meister war, ist nicht nur Landestrainer des Handball-Verbandes Niedersachsen und des Herren-Drittligisten TSV Altenholz, sondern auch Coach der deutschen Jugendnationalmannschaft, mit der er 2012 Europameister wurde.

Schulhof-Event

Die Tipps und Tricks, die Petersen den handballbegeisterten FKG-Schülern zeigte, dürften den Lindemeier-Schützlingen helfen, beim heutigen schulinternen Turnier eine gute Rolle zu spielen. Schluss- und Höhepunkt der Trainingseinheit war das sogenannte Schulhof-Event, das allerdings wegen der Witterungsverhältnisse in die Halle verlegt werden musste. Unter Petersens Anleitung konnten sich die Schüler an fünf verschiedenen Handball-Stationen duellieren und messen.

handball-stars-go-school.de

mig/mal

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen