Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Grundschul-Liga ist gestartet
Sportbuzzer Sportmix Regional Göttinger Grundschul-Liga ist gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.10.2018
Fachgespräche mit Bundesliga-Spielerinnen: Lea Nguyen-Manh (r.) und Theresa Simon (M.) stehen den Schülern Rede und Antwort. Quelle: Richter
Göttingen

Unter der Regie des Basketball-Bundesligisten hatten sich viele Vereine und Institutionen zusammengefunden, um dem neuen, die Nachwuchsförderung ankurbelnden Projekt einen guten Start zu ermöglichen. Vor allem die Zusammenarbeit im großen Stil hob BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen hervor: „Es sind wirklich viele dabei, die unterstützen: Von den Schulen über die Vereine, die Sparkasse, die Damen der flippo Baskets BG 74 und dem Niedersächsischen Basketball-Verband – alle machen mit. Das ist ein positiver Ansatz.“ Zuffi, das Maskottchen der BG, hatte er auch mitgebracht. Erinnerungsfotos mit dem Plüschtier im Großformat wurden reichlich gemacht.

In der Göttinger FKG-Sporthalle hat das erste Turnier der „Sparkasse Göttingen Grundschul-Liga“ stattgefunden. Neun Mannschaften aus sechs Schulen hatte jede Menge Spaß und nutzten die Gelegenheit, das Basketball-Abzeichen zu machen und sich mit Bundesligaspielerinnen zu unterhalten.

Voller Begeisterung wuselten die Kinder auf dem Platz und nutzten jede Spielpause, um das Basketball-Abzeichen zu machen, weiter auf die freien, 45 Zentimeter niedriger als normal hängenden Körbe zu werfen oder sich aus den mit Obst und Müsliriegeln bereitstehenden Körben zu bedienen. Die beiden Fußballer des SC Hainberg, Ben (10) und Maxi (9) vom späteren Sieger Wilhelm-Busch-Schule, waren kaum zu bremsen. Sie könnten sich vorstellen, „auch mal bei einem Basketball-Training im Verein vorbeizuschauen“. Für sie war es wichtig, Spaß bei diesem Turnier zu haben und mit einem „tollen Team“ zu spielen. Ihre Lehrerin Rita Eggers berichtete von einer kurzfristigen Entscheidung, an dem Turnier teilzunehmen. „Die Sportfachkonferenz hat erst in der vergangenen Woche beschlossen, eine Mannschaft zu melden. Wir haben dann jede Gelegenheit genutzt, ein bisschen zu trainieren. An einigen Tagen sind die Kinder schon um 7.15 Uhr vor der ersten Stunde gekommen.“ Ihre beiden Schüler ergänzten: „Und wir haben in jeder Pause Basketball gespielt.“

Mut gehabt, sich anzumelden

Aus dem thüringischen Eichsfeldkreis war die Grundschule im Luttertal gleich mit drei Mannschaften im großen Reisebus nach Göttingen gefahren. Über die Mutter eines Schülers hatte das Kollegium von dem Turnier erfahren, zunächst aber mit der Anmeldung gezögert, weil die Kinder kaum Basketballerfahrung haben. „Wir waren skeptisch“, gab Schulleiterin Ursula Schwabe zu. Ihre Kollegin Silvia Konradi ergänzte: „Wir haben keine Auswahl getroffen, haben alle Schüler der vierten Klasse mitgenommen. Und sie sind über sich hinausgewachsen.“

Als Talentspäher betätigte sich Hans-Werner Schmidt, U10-Trainer bei der BG 74 Göttingen in der FKG-Halle. „Am besten ist es, die Kinder direkt anzusprechen und ihnen sagen, dass dann und dann das Training in dieser Halle stattfindet“, hat er die Erfahrung gemacht.

Bundesliga-Spielerin als Glücksbringer

Eine der Bundesliga-Spielerinnen von den flippo Baskets war für den späteren Sieger ein Glücksbringer: Lea Nguyen-Manh saß beim Endspiel zwischen den Kindern auf der Bank, drückte die Daumen und erklärte auch warum: „Ich mache gerade ein FSJ beim ASC 46 und bin freitags immer bei der Basketball-Schul-AG in der Wilhelm-Busch-Schule dabei.“ Der ASC ist Kooperationsverein der Schule und stellt dort immer wieder neue Sportarten vor.

Keiner geht mit leeren Händen

Bei der abschließenden Siegerehrung war es dann ein bisschen wie bei der weihnachtlichen Bescherung: Es war für alle etwas da. 17 Schüler des Sport-Leistungskurses des Felix-Klein-Gymnasiums, die mit ihrem Lehrer Martin Lindemeier für die Turnierorganisation zuständig waren, hatten zum Abschluss alle Hände voll zu tun, um Medaillen, T-Shirts, Basketball-Fachmagazine und viele andere Kleinigkeiten zu verteilen. Sparkassen-Vorstand Rainer Hald hatte für die Teams eine Einladung zu einem Bundesliga-Spiel der BG-Profis, eine Tasche voller Geschenke und einen violetten BG-Basketball mitgebracht. Gleich ein ganzes Netz mit sechs Bällen und Trainingsutensilien übergab Danny Traupe, Referent für Schulprojekte beim Niedersächsischen Basketballverband. Und daneben stand ein zufriedener Andreas Scheede. Der Jugendtrainer der BG Göttingen, der für das Grundschulliga-Projekt verantwortlich ist, strahlte, freute sich über die tolle Stimmung, die zufriedenen Mienen der Kinder – und genoss schweigend.

Von Kathrin Lienig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Maja Schulz vom TSC Göttingen hat souverän den offenen 56. Hollenstedt Juniors Cup gewonnen.

24.10.2018

Der zweite Punkt im zweiten Match: Tischtennis-Verbandsliga-Aufsteiger Bovender SV ist nach dem 8:8 gegen die Reserve vom MTV Eintracht Bledeln immer noch ungeschlagen.

24.10.2018

Die Göttingen Generals haben die 21. Auflage ihres jährlichen Hallenturniers, den Göttingen Bowl, abgesagt.

24.10.2018