Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Göttinger Veilchen Ladies zeigen Kampfgeist
Sportbuzzer Sportmix Regional Göttinger Veilchen Ladies zeigen Kampfgeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 28.01.2018
Mit 24 Punkten Top-Scorerin der gesamten Partie: Verdine Warner. Quelle: Foto: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Die BG startete gut in die Partie. Mit 22:14 ging das erste Viertel an den Gastgeber. Auf dem Feld zeigten die Ladies eine ihrer stärksten Leistungen der bisherigen Saison. Allerdings schmälerte das zweite Viertel wie schon in einigen Spielen zuvor ihre Bilanz ein wenig: 13:23 ging das für die Gäste aus Herne aus. Aber die Gastgeber kämpften sich zurück – und wie sie fighteten.

Unterstützung im Team

„Ich glaube, wir haben wirklich hart gekämpft“, sagte Casey Smith nach der Partie, die mit zwölf Zählern zweitbeste Scorerin der Veilchen war. Fest eingebunden in einige Kombinationen war sie fast schon ein Garant für Punkte an diesem Tag. „Es hat alles mit Training zu tun“, gab sie sich bescheiden. Vor allem aber sei die Unterstützung im Team für diese Sicherheit wichtig, egal ob am Ende ein Treffer stehe oder nicht.

Aber auch alle anderen Veilchen spielten hochkonzentriert. Ihre Defense hatte sich im Vergleich zu den bisherigen Partien deutlich verbessert. Agil und entschlossen spielten die Göttingerinnen um ihre Punkte. 34 Rebounds, von denen allein Verdine Warner 13 für die Veilchen holte, sprechen eine deutliche Sprache. Auf Hernes Konto standen am Ende 27. Warner, die mit 24 Punkten die Top-Scorerin der gesamten Partie war, zeigte auch abseits der Rebounds eine enorm starke Leistung. „Verdine war heute großartig“, sagte Katarina Flasarova, deren Bilanz sich mit elf Zählern ebenfalls sehen lassen konnte.

Nervenstärke in den letzten Sekunden

Doch auch die Gäste aus Herne gingen entschlossen ins Match. Auch wenn sie zeitweise weniger beweglich waren als die Veilchen.

So lief das Spiel über die ersten drei Viertel, nach Punkten standen die Teams immer nah beieinander. Nicht anders lief es im vierten Viertel der Partie. Herne und Göttingen wechselten sich beim Punkten quasi ab, und so lagen die Veilchen Sekunden vor Schluss nur drei Punkte zurück. Und dann bewies Francis Donders Kampfgeist und Nervenstärke: Mit dem Ball sprintete sie zum gegnerischen Korb, stoppte am rechten Rand der Dreierlinie und warf mit der Sirene den Ball – Treffer! Der Ausgleich war gemacht, und damit ging es in die Verlängerung. Der Jubel, der in der Halle aufbrandete, übertönte sogar die Trommeln des Fanclubs.

Es hat nicht sollen sein

In einer Traube ihrer Teamkolleginnen zog die umjubelte Donders zurück zur Veilchen-Bank. Und dort konnte man für einen Moment etwas in den vergangenen Spielen selten gewordenes beobachten: einen grinsenden Giannis Koukos.

Doch noch war das Spiel nicht entschieden. Fünf Minuten blieben den Veilchen für den zum Greifen nahen Heimsieg, der die so dringend benötigten Punkte gebracht hätte. Die Veilchen Ladies wollten den Sieg, jeder ihrer Spielzüge schrie förmlich danach. Immer hektischer wurde es in den letzten Minuten der Verlängerung. Ein Time-Out jagte das andere – Feinjustierung, um den Kampf zu gewinnen. Am Schluss hatte es nicht sollen sein. 79:80 für Herne zeigte die Anzeigetafel am Ende der Verlängerung.

Zur Galerie
Damenbasketball-Bundesliga: Veilchen Ladies verlieren 79:80 gegen Herner TC

„Es ist immer hart ein Spiel mit einem Punkt zu verlieren“, sagte Koukos. „Gratulation an meine Spielerinnen, sie haben eine wirklich gute Leistung gezeigt“, lobte der Veilchen-Trainer.

„Ich denke, wir können noch besser spielen. Leider hatten wir unnötige Turnover“, bilanzierte Flasarova. „Ich bin sehr traurig, aber das ist Sport.“ – Punkte BG: Warner (24), Smith (12), Flasarova, Janning (je 11), Pierce (8), Donders (7), Karambatsa (4), Lücken (2).

Von Finn Lieske

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 3. Volleyball-Liga der Frauen - Tuspo Weende holt wichtigen Pflichtsieg

Mit 3:1 (23:25, 25:22, 26:24, 25:18) haben die Volleyballerinnen des Tuspo Weende am Sonnabend ihr Heimspiel gegen den SV Wietmarschen gewonnen. Der Sieg war im Hinblick auf das Ziel Klassenerhalt in der dritten Liga eminent wichtig.

28.01.2018
Regional Tischtennis-Bezirksliga der Damen - Bilshausen siegt, Esplingerode unterliegt

Mit Sieg und Niederlage haben die Damenmannschaften des Altkreises Duderstadt die Woche in der Tischtennis-Bezirksliga beendet. Während der TV Bilshausen zu Hause gegen den TTC Grün-Weiß Herzberg II sicher mit 8:2 gewann, unterlag der Aufsteiger TTC Esplingerode daheim dem Spitzenreiter TV Friesen Walkenried mit 3:8.

28.01.2018

Seine elfte Niederlage in Folge hat die HG Rosdorf-Grone kassiert. Das Oberliga-Schlusslicht unterlag beim Lehrter SV 20:25 (10:14). Der letzte Sieg des Tabellenletzten datierte somit vom 6.September 2017 mit 29:24 gegen den VfL Hameln.

31.01.2018
Anzeige