Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Göttingerin Neele Eckhardt bei Hallen-DM am Start

Leichtathletik Göttingerin Neele Eckhardt bei Hallen-DM am Start

Die erste richtige Bewährungsprobe des Jahres steht für Neele Eckhardt von der LG Göttingen am Sonnabend an. Die guten Ergebnisse bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften sind Makulatur, wenn es in Dortmund um den Titel der Deutschen Hallen-Dreispringmeisterin geht.

Voriger Artikel
Radballer starten in die Rückrunde
Nächster Artikel
MTV Geismar muss erneut auswärts ran

Neele Eckhardt.

Quelle: dpa

Göttingen/Dortmund. Die Meldeliste jedenfalls lässt auf einige Unwägbarkeiten schließen. Entgegen erster Meldungen ist Vizeweltmeisterin Kristin Gierisch (LAC Erdgas Chemnitz) nun doch gemeldet. Nicht dabei ist auf alle Fälle Titelverteidigerin Jenny Elbe (Dresdener SC), die eine Verletzung auszukurieren hat. Ein großes Fragezeichen steht sicherlich hinter der Meldung von Jessie Maduka. Die 21-Jährige vom ART Düsseldorf, ursprünglich Weitspringerin, ist so etwas wie der Shooting-Star im deutschen Frauen-Dreisprung und studiert derzeit in den USA, wo sie am 19. Januar mit 13,74 Metern aufhorchen ließ.

Mit 13,51 Metern dürfte für Birte Damerius (TSV Rudow), Nächstplatzierte in der DLV-Bestenliste, nach vorne nichts gehen und nach hinten erst recht nichts passieren, denn im deutschen Frauen-Dreisprung klafft hinter der Berlinerin eine derartige Lücke, die es in dieser Form kaum jemals gab. Glück daher für Lisanne Rieker, Nummer 2 der LG Göttingen. Sie blieb mit 22 Zentimetern zwar deutlich hinter der Meisterschaftsnorm, wurde aber als Fünfte der Meldeliste dennoch für Dortmund zugelassen.

Von Gerd Brunken

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.02.2018 - 10:55 Uhr

Sie haben für das Jahr 2018 viele gute Vorsätze gefasst? Lauf gehts heißt die Aktion des Göttinger und Eichsfelder Tageblattes, die es jedem ermöglicht, innerhalb eine halben Jahres genau dieses Ziel zu erreichen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen