Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Goldener Sonntag Goldener Sonntag

Tennis Goldener Sonntag Goldener Sonntag

Für einige Eichsfelder Tennismannschaften steht an diesem Wochenende, 20. und 21. Juni, der letzte Spieltag der Sommerrunde 2009 auf dem Programm. Für andere wiederum ist es der letzte Auftritt vor der erstmalig eingeführten Sommerpause. Die übrigen Begegnungen werden erst im August ausgetragen.

Voriger Artikel
Anja Macke holt drei Siegesschleifen
Nächster Artikel
Olympiasieger holt Preis des Göttinger Tageblattes

Auswärtserfolg im Visier: Mit den Herren 40 des TC Blau-Weiß Duderstadt will sich Michael Schröter vorzeitig den Titelgewinn in der Bezirksliga sichern.

Quelle: Tietzek

Mit den Damen, Herren, Damen 40 und Herren 40 des TC Blau-Weiß Duderstadt haben gleich vierTeams des Vereins am morgigen Sonntag die Möglichkeit, sich den Titel zu sichern. Dabei stehen die Erfolgsaussichten unterschiedlich gut.

Landesliga

Damen 40: TC Gieboldehausen – TC Bevern (Sonntag, 10 Uhr). Noch dreimal müssen die Gieboldehäuserinnen in  dieser Spielzeit auflaufen. Punkten sie morgen gegen das Team aus dem Landkreis Holzminden, könnten sie nach der Sommerpause locker aufspielen. Der Klassenverbleib wäre dem Neuling aus dem Eichsfeld dann nämlich nicht mehr zu nehmen. 

Verbandsklassen

Damen: TC Gieboldehausen  – TV Salzgitter-Gebhardshagen (Sonntag, 10 Uhr). Im letzten Saisonspiel muss das Schlusslicht aus Gieboldehausen in jedem Fall punkten, wenn es den Klassenerhalt in letzter Sekunde doch noch schaffen will. Dies ist kein leichtes Unterfangen gegen den  Tabellenzweiten, der bei einem Erfolg selbst noch große Titelchancen hätte.

Tuspo Weende – TC BW Duderstadt (Sonntag, 11 Uhr). Der Vorsprung der Blau-Weißen ist hauchdünn. Lediglich aufgrund des besseren Satzverhältnisses belegen sie derzeit vor dem TV Salzgitter-Gebhardshagen den ersten Rang. Ein möglichst hoher Erfolg muss her, wollen die Duderstädterinnen die Meisterschaft bejubeln.

Herren: TC BW Duderstadt – TV Vienenburg (Sonntag, 9 Uhr). Der Titel ist den Blau-Weißen fast nicht mehr zu nehmen. Schon ein Unentschieden würde den noch    ungeschlagenen Eichsfeldern morgen reichen, um den Aufstieg in die Verbandsliga feiern zu können.

Damen 40: TC BW Duderstadt – TC RG Bad Harzburg (Sonntag, 11 Uhr). Die Duderstädterinnen haben es in der eigenen Hand: Bei einem Sieg wären sie Staffelsiegerinnen, bei einem Remis oder einer Niederlage müssten sie auf das Ergebnis ihres Verfolgers aus Hahndorf schauen. Doch darauf wollen es die Blau-Weißen nicht ankommen lassen. „Es wird schwer. Aber wir sind guter Dinge“, sagt Duderstadts Mannschaftsführerin Doris Braack.

Bezirksligen

Ungeschlagen nehmen die Herren 40 des TC Blau-Weiß Duderstadt die Spitzenposition ihrer Bezirksliga-Staffel ein. Mit einem Sieg am Sonntag gegen ihren Verfolger TC Walkenried könnte sich das Eichsfeldteam vorzeitig die Meisterschaft sichern. Im Auswärtsspiel (10 Uhr) müssen die Eichsfelder allerdings auf Eberhard Heublein (Rippenbruch) und Wolfgang Engelhardt (Adduktorenprobleme) verzichten. Es schlagen auf: Michael Schröter, Gunnar Kalkbrenner, Karl-Heinz Abram und Thomas Kohl. In den Doppeln feiert Bela Piri seine Punktspielpremiere bei den 40ern.

Weiteren Bezirksliga-Begegnungen: Damen: Uslarer TC – TC Hilkerode (Sonntag, 9 Uhr). Herren 40: TC Hilkerode – TV Nörten-Hardenberg (Sonntag, 9 Uhr). – Herren 50: SV Schedetal-Volkmarshausen – Viktoria Gerblingerode (Sonntag, 11 Uhr).

Von Kristin Kunze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.11.2017 - 18:17 Uhr

Es ist kein Endspiel um den Klassenerhalt dafür ist die Saison noch zu jung. Gleichwohl ist das Heimspiel der SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, gegen den Vorletzten MTV Eintracht Celle ein richtungsweisendes Spiel. Anpfiff auf dem Kunstrasenplatz am Sandweg ist Sonntag um 14 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen