Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Griechen in Göttingen fiebern Topmatch entgegen

Basketball-Eurocup Griechen in Göttingen fiebern Topmatch entgegen

Für viele der in Göttingen lebenden Griechen ist es der sportliche Höhepunkt des Jahres, wenn die Basketballer von Aris Saloniki am morgigen Mittwoch, 16. Februar, um 19.30 Uhr in der Lokhalle zum Rückspiel der Eurocup-Zwischenrunde in der Lokhalle gegen die BG Göttingen antritt. Das Tageblatt hat die Inhaber griechischer Lokale in Göttingen gefragt, welchen Stellenwert die Partie für sie hat und welche Mannschaft sie morgen anfeuern werden.

Voriger Artikel
Burgenteam wieder zurück in der Erfolgsspur
Nächster Artikel
Zwei Klassen teilen sich Rang zwei

Zwei Herzen schlagen in ihrer Brust: Apostolos, Marianti und Angelos Alexudis (v.l.) freuen sich auf BG gegen Aris.

Quelle: Pförtner

Seit feststeht, dass Aris in die Lokhalle kommt, fiebern Apostolos Alexudis und seine Familie dem Termin des Eurocup-Spiels entgegen. „Wir haben sofort beschlossen, unseren Laden am Mittwoch dicht zu machen, damit wir zusammen zum Spiel gehen können“, erzählt der Besitzer des Apollon-Imbisses in Geismar. Seit er seine Frau Marianti kennen gelernt hat, die früher aktive Basketball-Spielerin war, sei er immer mehr vom Fußball- zum Basketball-Fan konvertiert. „Ich war schon 1983 in der Godehardhalle, als Aris mit Nikos Galis im Europapokal gegen den ASC gewonnen hat“, schwärmt der aus Nordgriechenland stammende 50-Jährige von der Begegnung mit Griechenlands größtem Sporthelden. Morgen, sagt Alexudis, der seit 1981 in Göttingen lebt, schlage sein Herz für beide Teams, schließlich sei er seit langem BG-Fan und habe eine Dauerkarte für die Bundesliga. „Der Bessere soll gewinnen“, lautet sein Credo.

Auch Joannis Kapriniotis, Inhaber des Restaurants Hellas in der Kurzen Geismarstraße, kann sich noch gut an das Spiel zwischen ASC und Aris erinnern, das die Göttinger knapp mit 73:77 verloren hatten. „Aris mit Galis und der ASC mit Olinde – das war schon toll“, schwärmt er. In der morgigen Partie, die er mit deutschen und griechischen Freunden besucht, stehe er aber voll hinter der BG. „Ich bin seit 1963 in Göttingen, da gehört sich das“, erklärt Kapriniotis seine Sympathie. „Anders wäre es allerdings, wenn Panathinaikos in Göttingen spielen würde. Das ist mein absoluter Favorit“, outet er sich als glühender Anhänger des Athener Spitzenklubs.

„Mir wäre es am liebsten, sie würden unentschieden spielen – aber das gibt es im Basketball ja nicht“, bedauert der aus Thessaloniki stammende Dimitros Alexoudis, Inhaber des Artemis und seit 1992 in Göttingen zu Hause. „Ich selbst bin kein großer Basketball-Fan, schaue mir höchstens mal Länderspiele an, aber viele meiner Freunde sind glühende Basketball-Anhänger. Doch wenn eine griechische Mannschaft hier spielt, interessiert mich das natürlich auch sehr“, erzählt Alexoudis.
Auch Benjamin Meola, Juniorchef des Restaurants Potis, interessiert sich nur mäßig für Basketball. „Aber viele unserer Gäste und unseres Personals sind hundertprozentige BG-Fans, und Potis war ja auch mal Sponsor. Ich hoffe deshalb, das Göttingen gewinnt“, sagt er.

Das sieht Anastasia Moisidou, deren Familie das Parthenon in Grone betreibt, ganz anders: „Wenn Griechen hier spielen, dann muss man zu ihnen halten“, ist ihre Überzeugung. Zwar müssten sie und ihr Mann morgen Abend arbeiten, „aber unsere Kinder werden auf jeden Fall in der Lokhalle sein, mit vielen deutschen Freunden“, berichtet sie. Dass die die BG anfeuern und ihre Kinder das Aris-Team, ist für Moisidou ganz normal und kein Problem.

In seinem Lokal Vassilion in Groß Ellershausen drückt Evangelos Gavriilidis seinen Landsleuten die Daumen. „Ich selbst bin nicht sehr an Basketball interessiert“, gesteht er, „aber viele meiner Gäste schon. Ich freue mich aber, dass endlich mal wieder ein griechisches Spitzenteam nach Göttingen kommt, und hoffe, dass es gewinnt.“

Karten gibt es im Veilchenshop (Bahnhofsallee 1b), im Internet ( www.bggoettingen.de) oder am Mittwoch ab 17.30 Uhr an der Abendkasse in der Lokhalle. Gruppen ab zehn Personen erhalten einen Rabatt von 20 Prozent (nur im Veilchenshop oder per Bestellformular im Internet).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.11.2017 - 17:40 Uhr

Der Fußballklub I. SC Göttingen 05 fühlt sich noch immer heimatlos: kein gemeinsames Trainingsareal, kein Vereinsheim. Nun wurde das Thema auf 05-Initiative im Sportausschuss behandelt und es kommt etwas Bewegung in die Sache.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen