Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Großwallstadt lockt Handball-Fans nach Göttingen
Sportbuzzer Sportmix Regional Großwallstadt lockt Handball-Fans nach Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 13.04.2018
1979 hat sich der TV Großwallstadt den Sieg im Europapokal gesichert Im Tor stand damals der heutige Trainer Manfred Hofmann. Quelle: Kuhl
Göttingen

Der Countdown läuft: In der Sparkassen-Arena Göttingen steht am Sonntag um 17 Uhr ein Handball-Leckerbissen auf dem Programm – in der 3. Liga empfängt der Northeimer HC den siebenfachen Deutschen Meister und feststehenden Zweitliga-Aufsteiger TV Großwallstadt. Bereits um 14 Uhr spielen die Northeimer Handballerinnen gegen den MTV Tostedt um die Vizemeisterschaft in der Oberliga.

Schon mehr als 1000 Tickets verkauft

„Richtig ist unsere Entscheidung, das Spiel aus Kapazitätsgründen nicht in unserer heimischen Schuhwallhalle in Northeim, sondern in der Sparkassen-Arena in Göttingen auszutragen“, betonte der NHC-Vorsitzender Knut Freter, nachdem schon bis zur Wochenmitte mehr als 1000 Karten verkauft waren. „Dieser große Zuspruch zeigt damit auch, dass es in Südniedersachsen ein starkes Handballinteresse gibt.“

Northeims Trainer Carsten Barnkothe redet seinen Spielern – nach zuletzt drei zum Teil deutlichen Niederlagen – ins Gewissen: „Die Mannschaft muss als geschlossene Einheit auflaufen, um die drei noch fehlenden Punkte für den Klassenerhalt schnellstmöglich zu erreichen“, fordert der Coach. „Wir müssen insbesondere kompakter in der Deckung stehen und unsere Rückwärtsbewegung deutlich verbessern“, zeigt Barnkothe die Defizite auf. Fest steht jedenfalls, dass der Northeimer Drittliga-Aufsteiger gegen den TV Großwallstadt als krasser Außenseiter ins Spiel geht.

Meisterschaft nur kurz gefeiert

Großwallstadt hat sich am vergangenen Sonntag vorzeitig den Titelgewinn gesichert. Bis tief in die Nacht wurde anschließend gefeiert. Doch nach einem Tag Pause ging es mit den Vorbereitungen zum Spiel gegen den Northeimer HC weiter. Schließlich will sich der TV Großwallstadt in Göttingen von seiner besten Seite zeigen.

Zusage von Trainer Hofmann steht noch aus

Zukünftig werden nicht mehr Northeim, Bruchköbel oder Groß-Bieberau die Gegner des Traditionsclubs sein, sondern Hamburg, Lübeck, Dresden oder Hamm. Entsprechend laufen fast täglich Vertragsverlängerungen. Auch der 35-jährige Kapitän auf Rechtsaußen, Michael Spatz, bleibt: „Ich habe richtig Lust, mit den Jungs in der 2. Liga zu spielen.“ Mit 239 Treffern ist er zur Zeit der erfolgreichste Torjäger der 3. Liga Ost. Jeden Tag wartet der TV Großwallstadt auf das „Ja-Wort“, des 70-jährigen Trainers und ehemaligen Weltklassetorhüters Manfred Hofmann, der im September 2017 die Mannschaft übernahm.

Info: Tickets gibt es den Tageblatt-Geschäftsstellen Göttingen, Weender Straße 44, und Duderstadt, Marktstraße 9. Die Tageskasse in der Sparkassen-Arena öffnet am Sonntag bereits um 13 Uhr.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trainer Jens Wilfer verlässt zum Saisonende den stark abstiegsgefährdeten Handball-Oberligisten TV Jahn Duderstadt. Das bestätigte der Coach dem Tageblatt auf Anfrage: „Ich habe einfach nicht die Energie, an einem Neuaufbau beim TV Jahn mitzuwirken“, sagte er.

13.04.2018

Die Regionalliga-Basketballer des ASC 46 Göttingen schnüren am Sonnabend ein letztes Mal in dieser Saison die Schuhe. Das Team von Headcoach Sebastian Förster tritt um 19.30 Uhr beim Tabellendritten BG Aschersleben Tigers an.

12.04.2018

Das Oberliga-Derby zwischen dem Schlusslicht HG Rosdorf-Grone und dem Ligasechsten HSG Göttingen wird am Sonnabend (16.30 Uhr, Sporthalle Rosdorf) von einem Stück Wehmut begleitet. Der Rechenschieber lässt vier Spieltage vor dem Saisonende zwar noch den Klassenerhalt zu. Drei Punkte trennen die HG Rosdorf-Grone aber vom rettenden Ufer, beim Blick auf den Spielplan schwinden jedoch die minimalen Hoffnungen.

12.04.2018