Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
HG-A-Jugend feiert Aufstieg

Jugendhandball: Bitteres Aus für Rosdorf-Groner A-Mädchen HG-A-Jugend feiert Aufstieg

Mit zwei souveränen Siegen haben die A-Jugendhandballer der HG Rosdorf-Grone das zweite Aufstiegsturnier gewonnen. Sie schafften damit den direkten Sprung in die Landesliga. Dagegen müssen die A-Mädchen der HG ihre Aufstiegsträume begraben. Sie schieden im zweiten Relegationsturnier trotz starker Leistungen in den ersten beiden Partien als Letzte aus.

Voriger Artikel
Kinderturnen beim TSV Immingerode
Nächster Artikel
Handball-Regionsoberliga: Alle Entscheidungen gefallen

Schafft mit der weiblichen A-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg den Landesliga-Aufstieg: Hannah Tietjen.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Den Sprung in die zweite Runde gelang den C-Jungen der HG Rosdorf-Grone mit einem klaren 39:23-Sieg bei der HSG Rhumetal.

Männliche Jugend A: Da die SG Zweidorf/Bortfeld zurückgezogen hatte, brauchte die HG Rosdorf nur zweimal anzutreten. Beim 24:19 (11:10)-Sieg gegen die HF Springe war die Partie bis kurz vor Schluss hart umkämpft, die Führung wechselte bis weit in die zweite Halbzeit hinein ständig. Erst in den letzten fünf Minuten übernahm die HG das Kommando und zog auf und davon.

Beim 38:20 (17:11)-Erfolg gegen den VfL Hameln II hielt der Gegner nur bis zum 8:8 mit. Dann kam der HG-Express auf Touren und Hameln unter die Räder. – Tore HG (gesamt): Burgdorf (10), Donth (4), Herrmann (5), T. Herthum (13), Klein (4), Kost (2), Kowalski (2), Quanz (9), Scheibe (3), Messerschmidt (7), Hornig (2).

Weibliche Jugend A

Stark präsentierten sich die Rosdorf-Groner Mädchen beim 19:19 (8:9) gegen die HSG Plesse-Hardenberg und beim 16:16 (9:8) gegen GW Himmelsthür. In beiden Partien musste das Sieben-Meter-Werfen entschieden. Gegen den Lokalrivalen HSG behielten die Göttingerinnen mit 4:3 die Oberhand, beim 3:5 gegen Himmelsthür flatterten allerdings die Nerven.

Mit einem Sieg gegen den bis dahin sieglosen TuS Wettbergen hätte die HG den Aufstieg dennoch perfekt machen können. Doch eine katastrophale Anfangsphase ließ die Schützlinge von Trainer Krug schnell ins Hintertreffen geraten und bescherte ihnen trotz bravouröser Aufholjagd eine 14:16 (6:11)-Pleite und damit das Aus im Rennen um einen Landesliga-Platz. – Tore HG: Haase (3), Hardege (3), Jacobs (7), Sobotta (5), Wenderoth (3) Wette (28).

C-Junioren

Im Laufe der Partie gegen den noch sieglosen Gastgeber HSG Rhumetal trumpfte die HG Rosdorf-Grone immer stärker auf und ließ dem Gegner beim 39:23 (17:9)-Sieg nicht den Hauch einer Chance. – Tore HG: Marienhagen (1), Frölich (6), Christiansen (8), Wilk (2),  Diederich (3), Cejka (5), Seebode (2), Proffen (7), Kohlstedt (4), Kahle (1).

Von Michael Geisendorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
22.01.2018 - 18:05 Uhr

In der Sporthalle in Duderstadt ist am Wochenende der Ladies-Winter-Cup 2018 ausgetragen worden. Angefangen bei den D-Juniorinnen bis hin zu Teams aus der Oberliga waren unterschiedliche Spielklassen vertreten. Den Sieg bei den hochklassig spielenden Teams holte der TSV Jahn Calden, das Team des Gastgebers wurde Zweiter.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen