Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG-Kantersieg – Krebs in Northeim
Sportbuzzer Sportmix Regional HG-Kantersieg – Krebs in Northeim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 21.01.2017
Anzeige
Rosdorf

„Das war ein klarer Sieg, bei dem wir zwischenzeitlich ein paar Schwächephasen hatten“, betonte der zum Saisonende scheidende Trainer Gernot Weiss: „Ich freue mich jetzt auf die letzten Monate mit dem Team.“ Torwart Daniel Ziegler blickt erst einmal auf das nächste Spiel beim MTV Großenheidorn: „Wir nehmen in jedem Falle die Leistung gegen Soltau mit.“ Brandes (7/4), Zech (6) sowie Avram, Frölich, Ruck, Sievers und Warnecke (je 4) schossen die meisten HG-Tore. Am Rande der Partie wurde bekannt, dass Marlon Krebs zukünftig für den Northeimer HC spielt. Deren Trainer Carsten Barnkothe hatte den Torjäger bereits am Samstag zum Spitzenspiel nach Vorsfelde (27:27) mitgenommen.

 

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den acht besten Standardformationen Deutschlands hat das Tanzsportteam Göttingen erneut den zweiten Platz belegt. Beim zweiten Wertungsturnier der 1. Bundesliga heimsten die Schützlinge von Markus Zimmermann mit ihrer Choreografie Postmodern Jukebox erstmals alle sieben Zweien ein.

22.01.2017
Regional Handball-Verbandsliga der Männer - MTV Geismar gewinnt 28:26

Der Aufsteiger MTV Geismar hat gegen den TSV Wietzendorf 28:26 (18:11) gewonnen. Das war der fünfte Sieg im 13. Spiel und damit ein weiterer Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die Gastgeber führte bereits mit 19:12 (34.), zeigten in der Folge aber Nerven.

21.01.2017
Regional Handball-Oberliga der Frauen - HSG-Frauen mit Betonabwehr zum Derbysieg

Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg haben das Derby gegen den Northeimer HC überraschend deutlich mit 26:17 (11:7) gewonnen. Damit hat sich der Tabellenführer im Spitzenspiel eindrucksvoll für die 18:19-Hinspielniederlage revanchiert .

22.01.2017
Anzeige