Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
HG-Mädchen selbstbewusst

Jugendhandball HG-Mädchen selbstbewusst

Während die weibliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg erneut spielfrei ist, sind die beiden anderen Jugendhandball-Oberligisten der Region gefordert. Die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone reist am morgigen Sonnabend nach Burgdorf, die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg erwartet am Sonntag den Nachwuchs des VfLHameln.

Voriger Artikel
Bewegliche Abwehr Schlüssel zum Erfolg
Nächster Artikel
Rückrundenauftakt bei sieglosen Metropol Baskets Ruhr
Quelle: dpa (Symbolbild)

Weibliche Jugend A

Göttingen. TSV Burgdorf – HG Rosdorf-Grone (Sonnabend, 16 Uhr). Am vergangenen Wochenende startete die HG mit einem Sieg in die Rückrunde. Jetzt will das Team von Trainer Lars Rindlisbacher die Hinrunde ebenso erfolgreich abschließen. Mit einer konzentrierten Leistung sollte dies in Burgdorf möglich sein, auch wenn es kein Spaziergang werden dürfte.

Als Fünfter liegt der TSV nur drei Minuspunkte hinter der zweitplatzierten HG, holte in eigener Halle 5:3 Punkte. Der letzte Sieg liegt aber schon acht Wochen zurück. Die HG hingegen gewann die letzten fünf Spiele und möchte diese Serie gerne fortsetzen.

Männliche Jugend B

HSG Plesse-Hardenberg – VfL Hameln (Sonntag, 13 Uhr, Bovenden). Zum Abschluss der Hinrunde warten zwei Nachholspiele auf die HSG. Nach der Partie gegen Hameln spielt das Koch-Team am Mittwoch in Braunschweig (19 Uhr). Beide Kontrahenten stehen vor dem Aufsteiger, doch zumindest gegen Hameln ist ein Punktgewinn möglich.

Denn mit 6:2-Zählern weist die HSG eine gute Heimbilanz auf, gewann die letzten drei Spiele vor eigenem Publikum. Wenn gegen den Vierten der nächste Streich folgen soll, muss sie sich aber gegenüber dem letzten Auftritt steigern.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Verbandsliga

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg wollen nach einwöchiger Pause ihren Weg ins gesicherte Mittelfeld zielstrebig fortsetzen. Gegner ist Sonnabend um 18 Uhr in der Bovender Halle am Wurzelbruchweg der Tabellenachte TSV Wietzendorf.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.12.2017 - 17:16 Uhr

Die SVG Göttingen hat auch ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Bei Arminia Hannover unterlag der krisengeplagte Fußball-Oberligist am Sonnabend unglücklich, aber verdient mit 2:4 (1:2). Auch eine rote Karte für den Torhüter der Gastgeber konnte daran nichts ändern. Der Abstieg ist vermutlich kaum noch zu verhindern.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen