Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG-Reserve entscheidet Derby zu ihren Gunsten
Sportbuzzer Sportmix Regional HG-Reserve entscheidet Derby zu ihren Gunsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 06.12.2009
Von der Geismarer Abwehr kaum zu stoppen: HG-Torjäger Alexander Weißke (am Ball) erzielte sechs Treffer. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

„Der Einsatz hat gestimmt. Wir haben kämpferisch alles gegeben“, freute sich HG-Rückraumspieler Alexander Lindner, der die beiden letzten Treffer erzielte. „Ein Unentschieden wäre gerechter gewesen. Wir haben aber unsere freien Dinger nicht rein gemacht. Und das war ausschlaggebend“, ärgerte sich Geismars Torjäger Sebastian Flechtner, der in der letzten Minute zwar zum 28:28 ausgleichen, die Niederlage aber nicht verhindert konnte.

In der dramatischen Schlussphase zeigte das kaum sattelfeste Schiedsrichtergespann Hillegeist/Kunze mit der Zweiminutenstrafe gegen den Geismaraner Dennis Graf wenig Fingerspitzengefühl. Dem Aufsteiger fehlte plötzlich der sechste Mann, was dem MTV sechs Sekunden vor Schluss zum Verhängnis wurde. „Wir haben zwar gut gekämpft, aber nicht die spielerische Leistung gebracht, die wir bringen können. Es war ein verlorener Punkt“, zog MTV-Coach Dominik Kemke ein ernüchterndes Fazit. 1:0 (2.), 2:1 (4.) und 8:7 (14.) führte der Gast, der aber auch mit bis zu drei Toren 13:16 (32.) oder 22:25 (49.) ins Hintertreffen geriet und immer wieder erfolgreich für den Anschluss sorgte.

Konzentration hat gefehlt

„Wir haben aber die meiste Zeit geführt und somit auch verdient gewonnen“, meinte HG-Trainer Lars Rindlisbacher, dem nur acht Feldspieler (unter anderem ohne Falk und Johannes Hartdegen) zur Verfügung standen. „Da hat uns zum Schluss nach vorne die Konzentration und Kraft gefehlt“, gab der Coach zu bedenken. „Dafür hat der unbändige Wille den Sieg ausgemacht“, betonte Kapitän Jan-Pattrick Bohnhoff.

Die starken HG-Torhüter Eddy Krüger und Lukas Bernick sowie Sebastian Klar auf Seiten des MTV verdienten sich im Verbund mit ihren Vorderleuten gute Noten. Kein leichtes Spiel hatte Geismar mit den erfolgreichsten HG-Werfern wie Linkshänder Christian Greve und Kreisläufer Mimo Salam. Geismars Trainer Dominik Kemke traf den Nagel auf den Kopf: „Es war keine Mannschaft besser als die andere.“

HG: Krüger, Bernick – Greve (8/3), M. Salam (5), Lehrke (2), Lindner (4), Schierholz (3), Weißke (6), Bohnhoff (1), Kornrumpf.
MTV: Klar, Gerloff - Cremer (7), Deiters (1), Duerkop, Flechtner (5/1), Graf (1), Hatje (1), Nagel (3/1), Salzmann (1/1), Welling (6), Weißenberg (1), Wittwer (2), Drabesch.

nd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Frauenfußball-Oberligist Sparta bleibt auf Tuchfühlung mit der Tabellenspitze. Im Derby gegen den TSV Renshausen gab sich die Mannschaft von Trainer Marko Weiss gestern keine Blöße, siegte deutlich mit 9:0 (4:0) und überwintert damit auf Tabellenplatz drei. Der Achte Renshausen muss sich dagegen in der Tabelle wieder nach unten orientieren.

06.12.2009
Regional Zukunft der Sportvereine - "Wieder mehr Demokratie wagen"

Die Probleme der Sportvereine sind so vielfältig, wie sie selbst: Die Suche nach Ehrenamtlichen wird immer schwieriger, die Mitgliedszahlen schwanken, öffentliche Fördergelder werden gestrichen, die Jugendsparten brechen durch die Umstellung zur Ganztagsschule weg und zu all dem kommt noch die Fitnessstudios als attraktive, kommerzielle Konkurrenz.

04.12.2009

Ohne seinen Kapitän und Mittelmann muss Handball-Regionalligist TV Jahn Duderstadt am heutigen Sonnabend um die Punkte kämpfen. Aus gesundheitlichen Gründen kann Mark Tetzlaff nur zusehen, wenn seine Mannschaftskameraden um 18 Uhr das Parkett der Halle „Auf der Klappe“ betreten, um die Hausaufgabe gegen den spielstarken Neuling HF Springe zu lösen.

04.12.2009
Anzeige