Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
HG-Reserve überrascht

Männerhandball HG-Reserve überrascht

Für den Paukenschlag in der Handball-Regionsoberliga sorgte die HG Rosdorf-Grone II, die dem Tabellenführer aus dem Harz die erste Saisonniederlage beibrachte. Weiter mit einer weißen Weste steht die SG Spanbeck/Billingshausen da, während die Dritte der HSG Plesse-Hardenberg ihr Auswärtsspiel verlor.

Voriger Artikel
Tuspo meldet sich zurück
Nächster Artikel
WNBL-Team siegt erneut
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. HG Rosdorf-Grone II – HSG Oha 37:30 (20:14). Gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer lag die HG von Beginn an vorn, konnte sich lange aber nicht absetzen (11:10). Dann schwang sich Torwart Seebode zum auffälligsten Spieler auf, seine Paraden brachten der Heimsieben eine klare Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel blieb es bei der Führung, weil Ruck und Molzahn trafen (30:25). Das letzte Aufbäumen der Gäste wurde dann von Mündemann erstickt, der die letzten sieben Treffer der HG im Alleingang erzielte. – Tore HG II: Ruck (11), Mündemann (7), Molzahn (7), Hoffmann (4/2), Strube (3), Weißke (2), Quanz (2), Krebs (1).

SG Spanbeck/Billingshausen – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 34:23 (15:11). Mit einem 6:0-Start sorgte die SG gleich zu Beginn für klare Verhältnisse, bestimmte danach klar das Spielgeschehen. Die Gäste hatten Mühe, ins Spiel zu finden, kamen aber vor der Pause noch einmal auf. Für die Heimsieben eine Warnung, die Partie nicht zu früh abzuschenken. Das Tempo blieb hoch, immer wieder liefen die Außenangreifer erfolgreich Tempogegenstöße. Beim 26:13 (45.) war das Spiel dann wirklich entschieden und die SG behält weiter ihre weiße Weste. – Tore SG: Dressler (8/2), Dettmar (6), Huhnoldt (6/1), Henke (4), Cohrs (3), Neumann (3), Deschner (2), Henze (1), Junghans (1).

HSG Rhumetal – HSG Plesse-Hardenberg III 38:29 (20:16). Beim Titelfavoriten hielt Plesse-Hardenberg gut mit (7:7), dann nutzte Rhumetal aber eine Zeitstrafe um sich abzusetzen (17:12). Schlimmeres verhinderte in dieser Phase Torhüter Rohmann mit einigen Paraden, doch auch der gut aufgelegte Torwart konnte nicht verhindern, dass beim 30:21 (42.) die Partie zugunsten der Gastgeber entschieden war. – Tore HSG III: Gerke (8), Borko (5), Becker (4), Lelek (3), Bruns (3), Engel (3), Mandelt (1), Ahrens (1), Homann (1).

TSV Adelebsen – MTV Geismar II 25:27 (8:15). Von dieser Begegnung liegt kein Bericht vor.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Handball-Jugend

Die männliche B-Jugend des TV Jahn Duderstadt ist weiterhin ungeschlagen. Auch in ihrem fünften Saisonspiel gaben sich die Eichsfelder keine Blöße und nehmen so weiterhin die Spitzenposition in ihrer Staffel ein. Ebenfalls erfolgreich war die weibliche D-Jugend des Vereins. Eine Niederlage hingegen bezog die weibliche C-Jugend II aus Duderstadt.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
13.12.2017 - 19:22 Uhr

In der Wintersaison ist es das erste große Hallenfußball-Spektakel in der Region und erfährt deshalb regelmäßig große Resonanz. In diesem Jahr wird das Günther-Brosenne-Turnier des TSV Adelebsen zum 28. Mal ausgetragen. Vom 14. bis 17. Dezember kämpfen 16 Teams um den begehrten Wanderpokal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen