Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HG Rosdorf-Grone entzaubert den Titelfavoriten
Sportbuzzer Sportmix Regional HG Rosdorf-Grone entzaubert den Titelfavoriten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 16.11.2009
Festgerannt: Die Abwehr der SG Zweidorf/Bortfeld blockt den Wurfversuch von HG-Spielerin Anna Polnau (Mitte) ab. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

„Am Ende war es verdient“, pustete Lars Rindlisbacher kräftig durch. Sein Team hatte dem hohen Favoriten einen tollen Kampf geboten und schließlich bezwungen. Dass etwas möglich sein würde, deutete sich bereits in den ersten Minuten an. Gegen den starken Rückraum der SG hatte Rindlisbacher die Abwehrtaktik geändert. Spielmacherin Meomartino ließ er kurze decken und nahm so dem Kopf der Gäste weitgehend aus dem Spiel. Auch die Außenangreiferinnen ließ er offensiv decken, nahm so den Rückraumschützinnen wie der Toptorjägerin Flöthe den Schwung.

„Das alles zeigte Erfolg“, freute sich Rindlisbacher. So bestimmte die HG die Partie, zog auf 10:4 davon zog und führte auch zur Pause sicher. Der nächste Heimerfolg lag in der Luft. Doch noch waren 30 Minuten zu spielen, und die hatten es in sich. Die HG blieb weiter in dem offensiven Abwehrsystem, versuchte auch die zweite Welle der Gäste im Ansatz zu stören. Doch das ging schief. „Wir sind überlaufen worden“, gab Rindlisbacher zu. Auch Flöthe, die inzwischen vom rechten in den linken Rückraum gewechselt war, bereitete der HG zunehmend Probleme, der Vorsprung schmolz. „Uns fehlt da noch die Konstanz“, monierte Rindlisbacher.

Schneider lässt HG jubeln

Die HG musste fürchten, um die Früchte ihrer Arbeit gebracht zu werden. Aus 28:26 wurde ein 28:29: Zweidorf/Bortfeld lag erstmals in Führung. Doch die HG gab nicht auf. Mit Hilfe eines Gegeneinläufers gelang der Ausgleich, aber noch waren 40 Sekunden zu spielen, und die Gäste hatten den Ball. Doch ein technischer Fehler zerstörte die letzte Chance der SG, jetzt hatten die HG noch eine Möglichkeit. Sie nutzte Janina Schneider, löste mit ihrem einzigen Treffer unbeschreiblichen Jubel aus. Nach mehreren Pflichtsiegen bezwang die HG erstmals ein Team aus der Spitzengruppe.

Tore HG: Werner (11/5), Grünewald (4), Junghans (3), Koch (3), Pahl (3), Gutenberg (3/2), Entringer (2), Schneider (1).

Von Denise Kricheldorf-May

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional 1. Damenbasketball-Regionalliga - BG-Damen führen Wolfenbüttel vor

Die Basketball-Regionalliga-Damen der BG 74 bleiben in der heimischen FKG-Halle eine Macht. Gegen die völlig überforderten Gäste der SG Wolfenbüttel setzte sich die Mannschaft von Spielertrainerin Jennifer Kerns mehr als deutlich mit 67:43 (37:20) durch, blieb damit auch im dritten Heimspiel ungeschlagen und rehabilitierte sich eindrucksvoll für die enttäuschende Niederlage eine Woche zuvor in Harburg.

16.11.2009

Keine Ruhmestaten haben die Eichsfelder Mannschaften in der erste Runde des Tischtennis-Bezirkspokals vollbracht. Von den zehn gestarteten Herrenteams haben nur TSV Seulingen I und DJK Krebeck die zweite Runde erreicht, die im Dezember ausgetragen wird.

16.11.2009

Nach langen Verhandlungen haben sich Basketball-Erstliga-Lizenzinhaber starting five (S5) und der deutsch-kanadische Center Michael Meeks doch noch auf eine Zusammenarbeit verständigt. Der 37-jährige Olympia- und zweifacher WM-Teilnehmer heuert ab sofort bei der MEG an. Er ist der Ersatz für Wolfgang Gieler, der die Veilchen überraschend vor Saisonbeginn verlassen hatte.

16.11.2009
Anzeige