Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
HG empfängt Meisterschaftsfavoriten

Frauenhandball-Oberliga HG empfängt Meisterschaftsfavoriten

Die Drucksituationen der Vorwochen haben erst einmal Pause. Die HG Rosdorf-Grone kann gegen die SG Zweidorf/Bortfeld befreit auftreten, die Oberliga-Damen erwarten den Meisterschaftsfavoriten am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle Rosdorf.

Voriger Artikel
Thiemann: Mannschaft kommt langsam in die Spur
Nächster Artikel
Mit Liebesgeschichte zur Deutschen Meisterschaft

In Außenseiterrolle: Maike Grünewald (beim Wurf) und ihre HG treffen auf Meisterschaftsfavorit Zweidorf/Bortfeld.

Quelle: CR

„Wir sind Außenseiter, das ist sehr angenehm“, meint Lars Rindlisbacher im Vorfeld der Partie. Der Druck, unbedingt punkten zu müssen, ist vorerst vorbei. Mit 8:4 Zählern aus den letzten sechs Spielen hat sich die HG ein kleines Polster auf die Abstiegsränge geschaffen. Verloren wurde nur einmal in Hollenstedt, was durchaus eingeplant war. „Doch die Unentschieden gegen Burgdorf und in Rhumetal ärgern uns schon ein bisschen“, trauert Rindlisbacher zwei verlorenen Punkten nach.

Verteidigung gefordert

Diese ausgerechnet gegen Zweidorf/Bortfeld wieder hereinzuholen, scheint vermessen. Der Meisterschafts-Topfavorit ist nach Minuspunkten bereits Erster, hat aber zwei Spiele weniger ausgetragen als der derzeitige Spitzenreiter Hollenstedt. Einen ersten Rückschlag auf dem Weg zum Titel musste der Gast aber am vergangenen Spieltag einstecken, in Edemissen gab es die erste Niederlage. „Da sind sie bestimmt auf Wiedergutmachung aus“, warnt Rindlisbacher. Denn dies mache es für die HG ungleich schwerer, gegen die gut besetzten Gäste zu bestehen.


Die Stärken der SG liegen im Rückraum, wo mit Meomartino und Flöthe zwei sehr erfahrene Spielerinnen die Fäden ziehen. Auch körperlich sind die Gäste wohl überlegen. „Wir müssen ihnen den Druck nehmen“, fordert Rindlisbacher eine bessere Defensivarbeit als in der Vorwoche. „Wir brauchen wieder mehr Engagement.“ Dann kann die HG, die personell keine Sorgen hat, vielleicht eine Überraschung schaffen.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen