Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
HG verliert mit 34:36

Handball-Oberliga HG verliert mit 34:36

Die Oberliga-Handballer der HG Rosdorf-Grone sind nach dem überraschenden 31:27-Auftaktsieg beim SV Aue Liebenau wieder zurück auf dem harten Boden der Tatsachen. Mit 34:36 (18:18) kassierte die HG beim Aufsteiger MTV Warberg eine unnötige Niederlage.

Voriger Artikel
Defensive klar besser
Nächster Artikel
Kampkötter schlägt Seriensieger in Rekordzeit
Quelle: dpa

Göttingen. „Ich bin einfach nur enttäuscht“, sagte ein verärgerter Trainer Mirko Jaissle: „Ich hatte mir das Spiel anderes vorstellt.“

Kein Wunder: Führte die HG nach zehn Minuten noch mit 8:4, verlor sie nach zwischenzeitlichem Gleichstand (13:13/21.) spätestens nach der Pause den roten Faden. Ab der 40. Minute rannte der spätere Verlierer beim Stand von 19:24 schon einem deutlichen Rückstand hinterher. Die Abwehr patzte mit zunehmender Spielzeit und fand weder mit der 6:0- noch der 4:2-Variante ein geeignetes Mittel zur Gegenwehr.

Auch Manndeckung half gegen den wurfstarken Aufsteiger nichts. Allein Warbergs Torjäger Philipp Seekamp gelangen 13 Treffer. Auch die HG-Torhüter Krüger und Eichhorn hatten schon bessere Tage gesehen. „Wir haben in den letzten Minuten klare Chancen vergeben“, sagte HG-Trainer Jaissle. – HG-Tore: Frölich (10), Kupzog (9), Falke (5), Brandes (3/2 Siebenmeter), Ruck, Schulz (je 2), Knust, Krebs, Osei-Bonsu (je 1).

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.01.2018 - 21:18 Uhr

Das Phrasen-Schwein freut sich: Kaum hatten wir euch am Freitagmittag dazu aufgerufen, uns die abgedroschensten, lustigsten und skurrilsten Phrasen eurer Trainer mitzuteilen, ging auch schon die Post ab. Hier eine erste Auswahl der abgefahrensten Sprüche.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen