Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Plesse gewinnt in Münden 28:22 – Rosdorf verliert
Sportbuzzer Sportmix Regional Plesse gewinnt in Münden 28:22 – Rosdorf verliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 23.04.2018
TG-Spieler Christian Grambow (weißes Trikot) Quelle: Peter Heller
Hann. Münden

Schon das Hinspiel hatte das Burgenteam mit 27:23 gewonnen. Für die HSG Plesse war es der 14. Sieg im 24. Spiel. Die TG Münden hat im zehnten Spiel in Folge keine Begegnung mehr für sich entscheiden können.

Dennoch dürften die Drei-Flüsse-Städter bei zwei Regelabsteigern die Liga halten können, weil der TV Jahn Duderstadt und die HG Rosdorf-Grone in den vergangenen Wochen nie mehr als auf drei Punkte an die TG herangekommen sind.

Gegen die HSG Plesse-Hardenberg führte Münden letztmals mit 11:10 (22.) durch Kapitän Jann Rentsch, doch dann traten die Gäste auf das Gaspedal und hatten spätestens beim 19:13 (35.) durch Patrick Schindler die Hausherren im Griff. In der 50. Minute baute Christian Brand per Siebenmeter die Führung auf 26:18 aus.

„Das war ein gutes Handballspiel“, befand HSG-Coach Dietmar Böning-Grebe. Das letzte Heimspiel der zu Ende gehenden Saison bestreitet die HSG Plesse-Hardenberg am kommenden Sonnabend (19.30 Uhr in Bovenden) gegen den bereits feststehenden Meister und Drittliga-Aufsteiger MTV Großenheidorn.

TG: Grambow (5/1), Pfaffenbach (4), Backs (4/1), Bolse (3), Michalke, Wiegräfe, Rentsch (je 2),

HSG: P. Schindler (6), Meyer (5), Brand (5/2), Lapschies (3), Crazius, Gloth, Grobe, Herrig (je 2), Endler (1).

TSV Burgdorf III- HG Rosdorf-Grone 33:24 (19:8)

Das Schlusslicht hatte beim Oberliga-Team des TSV Burgdorf keine Chance und lag bereits nach neun Minuten 1:6 zurück. Und dann drehten die Gastgeber noch weiter auf und erhöhten auf 14:3 (22.) und 19:8 zum Seitenwechsel. „Das war in der erste Hälfte eine Katastrophe“, haderte HG-Coach Lennart Pietsch mit der Leistung seines Teams: „Dafür war die zweite Hälfte gut“, bescheinigte der Trainer seiner Mannschaft eine Steigerung, die aber zu spät kam.

HG: Herthum (5), Menn (4), Sievers (4/1), Hornig, Knorr (je 3), Wächter, Von Gfug (je 2), Kutz (je 1).

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Oberligist TV Jahn Duderstadt hat vor eigenem Publikum gegen den Tabellenzweiten HSG Schaumburg Nord mit 27:34 (13:16) verloren.

22.04.2018
Regional Handball-Landesliga der Frauen - MTV Geismar in die Oberliga aufgestiegen

Die Frauen des MTV Geismar sind am Sonnabend durch einen 24:19 (12:11) Sieg gegen den direkten Verfolger HSG Nord Edemissen vorzeitig Meister der Landesliga Braunschweig geworden und steigen damit in die Oberliga Niedersachsen.

23.04.2018

22 Spiele und 22 Siege: Mit dieser Empfehlung kommt der Verbandsligameister und damit feststehende Oberliga-Aufsteiger TuS Vinnhorst aus dem Norden Hannovers am Sonnabend zum zuletzt deutlich schwächelnden Tabellenzehnten MTV Geismar. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Sporthalle Geismar II.

21.04.2018