Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG Plesse-Hardenberg nimmt Hürde in Geismar
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG Plesse-Hardenberg nimmt Hürde in Geismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 15.12.2009
Kein Wurfglück: Die Geismaranerin Ann Treffke (vorne) konnte sich im Derby gegen die HSG Plesse-Hardenberg nicht in die Torschützenliste eintragen. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige

MTV Geismar II – HSG Plesse-Hardenberg 26:38 (13:19). Nur bis zum 6:7 konnte der MTV dem Favoriten Paroli bieten, dann setzte sich die HSG mit gutem Tempospiel auf 13:6 vorentscheidend ab. Immer wieder überrannten die Gäste die in der Rückwärtsbewegung völlig überforderte Heimsieben. So kam das Ergebnis nicht überraschend. – Tore MTV II: Hirschel (7), Quanz (6), Gebhardt (5), Löning (3), Stey (3), Schönknecht (1), Beninga (1). Tore HSG: nicht gemeldet.

HSG Plesse-Hardenberg II – HG Rosdorf-Grone II 10:29 (3:10). Mit der enttäuschenden HSG hatten die Gäste wenig Mühe. Schnell war ein komfortabler Vorsprung erzielt. Bei den Gastgeberinnen lief rein gar nichts zusammen, Torfrau Herale verhinderte Schlimmeres. Die HG hingegen ließ nicht nach, setzte auf Tempo und Kombinationen und erzwang mit offensiver Abwehr immer wieder Ballverluste. Der Auswärtssieg geht letztlich auch in dieser Höhe in Ordnung. Während die HG vor Weihnachten nochmal ran muss, geht die HSG schon in die Pause und kann neue Kräfte sammeln. – Tore HSG II: Grützner (4), Rudolph (3), Gobrecht (2), Lehmann (1). – HG II: Brudniok (7), Tretter (6), Prang (6), von Richthofen (3), Grobe (2), Thies (2), Borchert (2), Hermann (1).

Landolfshausen enttäuscht

TSV Fredelsloh – TSV Landolfshausen 19:18 (7:11). Nach zwei Siegen war Landolfshausen mit breiter Brust zum Aufsteiger gereist und übernahm die Initiative (9:6). Die Pausenführung hätte bei besserer Chancenverwertung noch höher ausfallen können. Diese Nachlässigkeit rächte sich nach der Pause. Jetzt bestimmte die Heimsieben das Geschehen und drehte beim 17:14 den Spieß um. Doch Landolfshausen zeigte Moral und kämpfte sich wieder heran (18:18). Der letzte Ball gehörte aber den Hausherrinnen, die die Partie mit einem Freiwurf entschieden und sich dann glücklich in den Armen lagen, während das Friedrichs-Team enttäuscht in die Kabine entschwand. – Tore Landolfshausen: Windel (4), Böning (4), Hofmeister (3), Curdt (2), Burzinski (2), Sambale (1), Voigtsberger (1), Lüdecke (1).

Von Denise Kricheldorf-May

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nikolausbergs Handballern gelang in der Regionsoberliga der Männer der erste Saisonsieg. Die HSG Plesse-Hardenberg II geriet dagegen in Münden böse unter die Räder.

15.12.2009

Auch beim zweiten Durchgang der 48. Cross-Serie der LG Göttingen fanden etwa 120 Teilnehmer ausgezeichnete äußere Bedingungen vor. Die Strecke auf dem Hainberg war aufgrund der großen Niederschlagsmengen der vergangenen Tage und Wochen teilweise rutschig, aber dennoch gut zu absolvieren. Organisatorisch hatte das LGG-Team um Uwe Löding und Antje Fenner die Veranstaltung erneut voll im Griff.

Zum GT-TV-Beitrag

15.12.2009
Regional Jugendbasketball-Bundesliga - BG vermiest sich Weihnachtsfest

Die Nachwuchsbasketballer der BG 74 haben sich Weihnachten gründlich vermiest. In der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) unterlagen sie nach komfortabler Führung mit 65:71 (36:28) bei den Paderborn Baskets, die den Veilchen auch die Tabellenführung
abknöpfte. Jubel gab es beim Team Göttingen des ASC,
das gegen Bad Essen/Osnabrück den zweiten Saisonsieg feierte.

15.12.2009
Anzeige