Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG Plesse-Hardenberg steigt in Saisonvorbereitung ein
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG Plesse-Hardenberg steigt in Saisonvorbereitung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 13.07.2018
Die Neuzugänge bei den Burgfrauen: Lena Seitz, Ricarda Reinholz, Caro Hübers, Yara Hochrein (von links). Es fehlt Bastienne Eder. Quelle: r
Anzeige
Bovenden

Neuer Trainer ist der 32-jährige Ingenieur Dominik Warnecke, der die Nachfolge vom Tim Becker angetreten hat: „Das Konzept des Vereins hat mich mehr als überzeugt, und ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe, denn ich bin fest davon überzeugt, dass Herzblut, Siegeswille, Gemeinschaft, Potenzial und Hoffnung, kurz die HSGPH, sich in der Oberliga Niedersachsen allgemein durchsetzen kann“, glaubt der aus dem Solling stammende Coach, der als Spieler in der ersten und dritten Schweizer Liga aufgelaufen ist.

Warnecke will „ungeschliffene Diamanten“ formen

Warnecke will junge Talente, „ungeschliffene Diamanten“, formen. „Aus diesem Grund werde ich engagiert versuchen, aktiv das Team voranzutreiben und zu gestalten.“ Teammanagerin Maike Lapschies ist überzeugt davon, „dass Dominik der richtige Mann für den Neuaufbau ist.“

Schließlich sind einige Leistungsträgerinnen in den vergangenen Monaten gegangen. So wird die 21-jährige Aufbauspielerin Alena Breidling zukünftig für den nordhessischen Zweitligisten SG Kirchhof auf Torejagd gehen. Für den 19köpfigen Kader des Niedersachsenmeisters und Drittliga-Aufsteigers Eintracht Hildesheim konnte Trainer Frank Mai, A-Lizenzinhaber, die bisherige „Burgfrau“ Annika Hollender begeistern.

Der HSG Plesse-Hardenberg treu bleiben aber immerhin sieben Spielerinnen aus dem Drittliga-Kader des vergangenen Jahres: „Ich hoffe, dass wir uns eine neue Identität geben können, mit der wir zeigen, dass wir weiterhin nach Erfolg streben und nicht aufhören, an das Geleistete der letzten Jahre anzuknüpfen“, betont Marilena Henne.

Carolin und Daniel Menn spielen zukünftig für denselben Verein

„Es wird eine Herausforderung sein, dass sich ein Team aus verbleibenden alten Spielern und neuen jungen Spielern formieren muss“, ergänzt Torfrau Carolin Menn, deren Ehemann Daniel Menn zukünftig ebenfalls für die HSG spielt. Der bisherige Kreisläufer des Oberliga-Absteigers HG Rosdorf-Grone hatte seinen Wechsel zu den Bovender Oberligahandballern erst dieser Tage bekanntgeben.

Neu im Team der Burgfrauen sind Lena Seitz (TuS Metzingen II, Jahrgang 1994), Caro Hübers (SF Söhre, 1998), Bastienne Eder (VfL Bad Schwartau, 1996), Yara Hochrein (TSV Hersching, 1998) sowie aus der eigenen A-Jugend mit Doppelspielrecht Anneke Schütze (2000) und Ricarda Reinholz (2001).

Sportliches Ziel wird noch nicht definiert

„Wir haben eine junge Truppe, dennoch verfügen einige Spielerinnen schon über viel Erfahrung. Trotzdem sehen wir uns vor einem Neuanfang in der Oberliga, wollen uns finden und für die eine oder andere Überraschung in der Saison sorgen“, so Teammanagerin Maike Lapschies. An einem Punkt gibt sie sich jedoch zurückhaltend: „Ein sportliches Ziel können und wollen wir noch nicht definieren. An erster Stelle, wollen wir erst einmal zu einem Team zusammenwachsen.“

Die Integration der Neuzugänge ist hierbei eines der Hauptaufgaben des neuen Trainers. Testspiele gegen Wesertal, Kirchhof II, Hildesheim und Rosdorf stehen an. Darüber hinaus bereiten sich die HSGerinnen vom 17. bis 19. August im Trainingslager samt Turnier in Bovenden vor.

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Testspiel haben sich Handball-Verbandsligist HG Rosdorf-Grone und Landesligist MTV Moringen mit 30:30 (17:12) getrennt. Einer weiteren Herausforderung stellt sich die HG am Sonntag beim Oberligisten TG Münden.

13.07.2018

Eine wahre Meldungsflut gab es für das Duderstädter Tennisturnier um den Harz-Leine-Cup, das am Sonnabend beginnt: Insgesamt liegen 125 Meldungen vor. Der erste Aufschlag erfolgt am Sonnabend um 9 Uhr.

12.07.2018

Mit neun Top-Platzierungen kehren die Rope Skipper des TV Roringen von den Weltmeisterschaften, den World Jump Rope Championships, in Orlando/Florida zurück. Eine Bronzemedaille von Svenja Reinhardt in der Kategorie Triple Under stach aus südniedersächsischer Sicht heraus.

12.07.2018
Anzeige