Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
HSG Plesse-Hardenberg testet Baunatal

Handball-Oberliga HSG Plesse-Hardenberg testet Baunatal

Hoher Besuch bei der HSG Plesse-Hardenberg: Der Handball-Oberligist hat den Drittligisten GSV Eintracht Baunatal zu seinem ersten Testspiel eingeladen. Anpfiff ist am Sonnabend um 18 Uhr in der Sporthalle am Wurzelbruchweg. Trainiert werden die Hessen vom Ex-Rosdorfer Coach Mirko Jaissle.

Voriger Artikel
400 Sportler bekommen eigenes Gelände
Nächster Artikel
Das sind die Größen des Sports
Quelle: nd

Bovenden. Mit Malte Sültmann (vom VfL Wittingen), Kai Effler,  Finn Ozimek (beide vom Northeimer HC)   sowie Malte Büttner vom MTV Moringen wollen sich auch die vier Neuzugänge des Burgenteams präsentieren. HSG-Trainer Dietmar Böning-Grebe erwartet „erste Eindrücke. Diese sollen mir darüber Aufschluss geben, wo ich in den weiteren Vorbereitungseinheiten im taktischen Bereich die Hebel ansetzen muss“, sagt der Coach und fügt an: „Ich will auch die neuen Spieler mit ihren Stärken und Schwächen kennenlernen.  Jedenfalls freue ich mich darauf, dass es mit dem ersten Testspiel wieder losgeht.“

Gespannt sein dürfen die Zuschauer auch auf den Ex-Northeimer Torjäger Jan Niklas Falkenhain, der zuletzt mehrere Monate pausieren musste. „Ich habe meine Schulteroperation gut überstanden“, lautet zum Saisonstart die frohe Botschaft nach einer erfolgreichen Reha. Auch Neuzugang Effler war seit Januar 2016 nach einer Kreuzbandverletzung zu einer längeren Handballpause gezwungen und will nun dem Burgenteam im zweiten Oberligajahr aus dem Rückraum zu weiteren Erfolgen verhelfen. Los geht die Punktrunde am 2. September mit der Auswärtsbegegnung bei der HSG Nienburg, ehe am 9. September die Heimpremiere gegen den MTV Vorsfelde folgt.

Erst einmal steht jedoch am Sonnabend gegen den Drittligisten Baunatal ein interessantes Vorbereitungsspiel ins Haus. Die VW-Städter hatten in der vergangenen Saison noch in der Weststaffel der 3. Liga gespielt und wurden jetzt wieder der Ostgruppe zugeteilt. Dort reisen die Baunataler in ihrem ersten Auswärtsspiel am 3. September zum Aufsteiger Northeimer HC. Der Eintracht-Coach Mirko Jaissle hatte bis zum 30. Juni 2014 fünf Jahre lang die HG Rosdorf-Grone trainiert, ehe sich die Göttinger Vorstädter damals überraschend von Jaissle trennten. Vor dem Spiel in Bovenden brechen die Nordhessen mit ihren Neuzugängen Florian Weiß, Magnus Rulff und Felix Rehberg vormittags zu einer Paddeltour auf der Fulda auf.

Ihre Teambuilding-Maßnahme hat die HSG Plesse-Hardenberg schon hinter sich. Dort galt es am vergangenen Wochenende am Northeimer See ein Floß zu bauen,  die dortige Insel zu umrunden und einen Schatz zu heben: „Es hat richtig Spaß gemacht, auch wenn das Floß eher einem U-Boot glich“, sagt Böning-Grebe schmunzelnd. Die Auftriebskraft der vom Trainer beschafften Reifen war nicht ausreichend, sodass alle Spieler bis zum Bauch im Wasser saßen. „Allein, dass sie trotzdem ohne Murren losgepaddelt sind und die Insel umrundet haben, spricht für den Charakter und der Willenskraft der Mannschaft“, lobt der Trainer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen