Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional HSG trotz Sieg von Spitze verdrängt
Sportbuzzer Sportmix Regional HSG trotz Sieg von Spitze verdrängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 03.11.2009
Anzeige

Männliche A-Jugend

TSV Anderten II – HG Rosdorf-Grone 37:41 (10:20). Beim Schlusslicht überzeugte die HG nur teilweise. Erst nach dem 4:4 drehten die Gäste auf. Mit Tempo und Spielwitz wuchs der Vorsprung kontinuierlich an, die Pause unterbrach den Angriffswirbel nur (25:11). Doch dann stellte der TSV die Abwehr um und bei der HG lief nichts mehr zusammen. Der Vorsprung schmolz bis auf einen Treffer (36:35) zusammen, erst dann erlöste Kornrumpf sein Team mit zwei Treffern in Folge. – Tore HG: Ruck (12/2), Kornrumpf (12/3), Stöber (5), Greiner (4), Quanz (4), Henze (2), Hippler (1), Koch (1).

Männliche B-Jugend

MTV Braunschweig – HSG Plesse-Hardenberg 28:22 (13:10). Beim Tabellennachbarn gab es nichts zu holen. Zunächst hatten die Gastgeber ein Plus auf der Torhüterposition. Nach dem Seitenwechsel stand HSG-Torhüter Neumann seinem Gegenüber zwar in nichts nach und die HSG verkürzte auf 16:18, doch das war nur ein Strohfeuer. – Tore HSG: Gloth (9), Grobe (4), Becker (4), Bruns (3), Daber (1), Baule (1).

HG Rosdorf-Grone – MTV Eyendorf 32:36 (14:18). Die HG lag schnell mit 1:7 zurück. Nach dem Seitenwechsel wirkte das Gheran-Team übermotiviert und handelte sich Zeitstrafen und eine Rote Karte ein. Trotzdem keimte beim 30:33 noch einmal Hoffnung auf, doch jetzt musste mit Meyer ein weiterer Aktivposten verletzt ausscheiden. – Tore HG: Meyer (7), Fischer (7), Frölich (5), Scherer (4), Schmidt (4), Mündemann (4).

Weibliche A-Jugend

HSG Göttingen – HSG Badenstedt 31:27 (17:15). Wie erwartet tat sich Göttingen gegen den Dritten schwer. Nach der Pause folgte die stärkste Phase des Viebrans-Teams, der Vorsprung wuchs auf 29:20 an. Dann gelang aber sieben Minuten lang kein Treffer mehr, und die Gäste kamen wieder heran (29:26). Doch die Erfahrung der letzten Spiele half der Heimsieben über die kritische Phase hinweg und am Ende stand der siebte Sieg im siebten Spiel. – Tore HSG: Schmieding (12/5), Riemenschneider (9), Voigt (7), Tischer (2), Rieske (1).

TuS Jahn Hollenstedt – HG Rosdorf-Grone 33:22 (18:10). Erst in der Endphase der ersten Hälfte setzten sich die favorisierten Gastgeber ab. Nach dem Wechsel hielt die HG zunächst wieder gut mit, verkürzte den Rückstand auf fünf Treffer. Doch dann erhielt Glage ihre dritte Zeitstrafe, und Hollenstedt setzte sich ab. – Tore HG: Pfeifer (7/1), Glage (5), Schmied (4), Teichert (2), Kulp (1), Khalil (1), Schneider (1), Reitemeyer (1).

kri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Regional Damen-Basketball - BG 74 weiter verbessert

„Gewinnen fühlt sich richtig gut an – wir alle wollen uns dieses Gefühl möglichst lange erhalten“, sagte Spielertrainerin Jennifer Kerns nach dem zweiten Heimerfolg in Serie gegen den ASV Berlin. Die BG-Damen haben sich nach den zwei Auftaktniederlagen in der Basketball-Regionalliga sichtlich stabilisiert und untermauerten bei dem 72:51 (41:29)-Erfolg gegen den Tabellenneunten ihre ansteigende Form.

03.11.2009

Für die Tischtennis-Bezirksoberligisten ASC und TTV Geismar waren die Begegnungen gegen Weddel kein Problem, beide Klubs setzten sich gegen schwache Gäste locker durch. In Salzgitter war jedoch für die Geismaraner nichts zu holen, die Partie ging an den Tabellendritten.

03.11.2009

Traurige Gesichter gab es bei den Volleyballerinnen des MTV Grone und der VSG Göttingen. Nur Tuspo Weende II punktete am Wochenende. Dabei waren gerade die Niederlagen der VSG im Heimspiel bitter, da sie lange gut mitspielte, aber am Ende mit leeren Händen da stand.

03.11.2009
Anzeige