Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: Geismar erobert gegen Schöningen Platz zwei
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: Geismar erobert gegen Schöningen Platz zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.02.2013
Sechsmal vom Siebenmeterpunkt erfolgreich: der Geismaraner Sven Düerkop (M.). Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Göttingen

Northeimer HC II – HSG Plesse-Hardenberg II 26:21 (17:9). Stark ersatzgeschwächt mit nur zwei Wechselspielern lief die HSG bereits im ersten Durchgang einem klaren Rückstand hinterher. Während Northeim aufs Tempo drückte und früh mit vier Toren führte, hatten die Gäste große Probleme im Angriff.

Zahlreiche Chancen wurden leichtfertig vergeben. Auch nach dem Seitenwechsel scheiterte das Burgenteam oft an der sicheren NHC-Abwehr. Erst nachdem der abstiegsbedrohte Tabellenelfte beim Stand von 11:24 auf eine offensivere Deckung umstellte, bissen auch Northeims Rückraumspieler zunehmend auf Granit.

Die HSG kam noch einmal auf, die verdiente Niederlage ließ sich aber nicht mehr verhindern. Zum besten Torschützen avancierte mit Kai Hungerland ausgerechnet ein Akteur, der aus der dritten Mannschaft aushalf.

Tore HSG: Badenhop (3), Gloth (2), Grobe (3), Hübner (1), Hungerland (6/2 Siebenmeter), Rassek (5), Sundmacher (1).

MTV Geismar – HSG Schöningen 28:26 (15:11). Die Hausherren präsentierten im Topspiel gegen den bis dato Zweitplatzierten nicht nur den defensivstarken Neuzugang Ludolph Matthies, sondern auch ansehnliches Tempospiel. Dadurch setzten sich die Geismaraner früh auf 6:3 ab. David Achsel zeichnete sich mit Toren nach Tempogegenstößen aus.

Da in der Defensive allerdings die Aggressivität fehlte, glichen die Gäste zum 6:6 aus. Es sollte allerdings der letzte ausgeglichene Spielstand bleiben, denn von da an lag der MTV stets in Front. Über 15:11 zur Pause setzten sich die Gastgeber in der zweiten Hälfte auf 22:15 ab. Dann ließ die Mannschaft von Trainer Dominik Kemke die Zügel etwas schleifen und Schöningen witterte angetrieben vom starken Linkshänder Adrian Botoroaga beim 25:23 wieder Morgenluft.

Geismar vernachlässigte das Tempospiel und scheiterte zu oft vor dem gegnerischen Gehäuse. Böse Erinnerungen wurden wach, denn bereits im Hinspiel gab der MTV eine klare Führung noch ab. Diesmal wirkte Kemke dem aber mit einer Auszeit drei Minuten vor Schluss entgegen. Spätestens nach dem Treffer zum 28:24 war das Duell entschieden.

Tore MTV: Cremer (3), Achsel (5),  Düerkop (6/6), Platten (3), M. Kölbel (1), J. Kölbel (4), Kerklau (1), Matthies (1), Deiters (4).

Von Rupert Fabig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Eine unglückliche 23:24 (11:13)-Auswärts-Niederlage musste Handball-Landesligist TV Jahn Duderstadt II beim MTV Braunschweig II hinnehmen. Verzichten mussten die Eichsfelder auf Tobias Thormann (beruflich verhindert) sowie auf Fabian Gläser, der aus privaten Gründen nicht einsatzbereit war.

07.02.2013

Es soll ein besonderes Spiel werden, das Südniedersachsen-Derby der Handball-Oberliga zwischen der HG Rosdorf-Grone und dem punktgleichen Northeimer HC (beide 18:12 Zähler), das am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Sporthalle Rosdorf angepfiffen wird.

03.02.2013

Zwei Stadtderbys standen beim männlichen Handball-Nachwuchs in der Landesliga auf dem Spielplan. Während sich die HG Rosdorf-Grone und Geismar bei der A-Jugend unentschieden trennten, behielt das Team aus der Südstadt die Punkte bei den C-Jungen in Geismar.

02.02.2013
Anzeige