Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Handball: HG Rosdorf-Grone schlägt TV Jahn Duderstadt mit 31:25

Derby Handball: HG Rosdorf-Grone schlägt TV Jahn Duderstadt mit 31:25

Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone hat am Freitagabend vor ausverkauftem Haus seinen Heimnimbus gewahrt und den Kreisrivalen TV Jahn Duderstadt überraschend deutlich mit 31:25 (17:13) geschlagen. Nach ihrem elften Heimsieg in Folge sind die Gastgeber vor eigenem Publikum nunmehr seit dem 13. Oktober 2012 ungeschlagen und haben sich für die 28:31-Niederlage im Eichsfeld erfolgreich revanchiert.

Voriger Artikel
GoeSF, ASC 46 und SC Hainberg bieten Kjub-Sports-System
Nächster Artikel
Mirko Jaissle: Derby-Sieg gegen TV Jahn und erste Schritte von Sohn Ben

Siebenmal erfolgreich: Hubertus Brandes von der HG Rosdorf-Grone unterstreicht gegen den TV Jahn seine Torjäger-Qualitäten.

Quelle: Theodoro da Silva

Rosdorf. Der TV Jahn Duderstadt musste die siebte Niederlage im 20. Spiel einstecken und fiel hinter der HG Rosdorf-Grone auf den sechsten Platz zurück.

Grisanovs unter Kontrolle

„Das wird ein heißer Tanz“, versprach HG-Trainer Mirko Jaissle kurz vor dem Anpfiff. Und er behielt recht: Sein Team glänzte von der ersten bis zur letzten Minute. Im Gegensatz zum TV Jahn. „Schon 17 Tore zur Pause – die Abwehr stimmt nicht“, schüttelte Duderstadts Manager Ekkehard Loest den Kopf. Dafür prophezeite Rosdorfs Teammanager Rainer Mündemann zur Halbzeit das, was zum Schluss eintraf: „Wenn wir den Solisten Grisanovs (zwölf Tore) unter Kontrolle kriegen, wird es ein gutes Endergebnis. In der Tat: Über 7:4 (10.) und 11:7 (15.) ließ die HG auch beim 18:17 (28.) und 23:22 (49.) nichts anbrennen.

Unbändiger Ehrgeiz

Im Gegenteil: Wenn es eng wurde, zeigten die Gastgeber ihren unbändigen Ehrgeiz. Ob die Torhüter Krüger und Eichhorn, ob Brandes, Frölich, Kupzog, Knust, Ruck oder Krebs, sie traten im Gegensatz zum TV Jahn als ein eingeschworenes und damit erfolgreiches Team auf, das in der Abwehr seinen Mann stand und vorne erfolgreich traf:

HG: Krüger, Eichhorn – Brandes (7/4), Frölich (7/1), Kupzog (5), Krebs (5), Knust (4), Ruck (3), Bohnhoff, Schulz, Greve.  TV Jahn: Wedemeyer, Schmidt – N. Grolig, V. Grolig, Müller (2), Sereicikas (5), Heim (2), Grisanvos (12), Swoboda (1), Nass (1), Knöchel (2).

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
TV Jahn gegen HG Rosdorf-Grone
Angeschlagen, aber dennoch hochmotiviert: Duderstadts Grazvydas Sereicikas (Mitte).

In Bescheidenheit übte sich Handball-Oberligist HG Rosdorf-Grone vor dem Derby gegen den TV Jahn Duderstadt nicht gerade. Doch die Gäste aus dem Eichsfeld wollen ab 20 Uhr in der Rosdorfer Halle am Siedlungsweg beweisen, dass sie sich von diesem „Säbelrasseln“ nicht einschüchtern lassen werden, sondern dagegen halten werden.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
12.12.2017 - 20:17 Uhr

Großes Fußballturnier für Mannschaften auf Kreisebene: Am kommenden Wochenende veranstaltet die Sportgemeinschaft Niedernjesa den Leinecup 2017. Die achte Auflage des Turniers wird vom 15. bis 17. Dezember in der Sporthalle Am Siedlungsweg in Rosdorf ausgetragen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen