Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: HG Rosdorf-Grone verliert Verfolgerduell
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: HG Rosdorf-Grone verliert Verfolgerduell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 15.03.2015
Kann die HG Rosdorf-Grone trotz seiner fünf Treffer nicht zum erhofften Sieg führen: Konstantin König (rechts). Quelle: Pförtner
Anzeige
Rosdorf

Die HG liegt bei einem Spiel weniger jetzt bereits drei Zähler hinter den führenden Weserstädtern, die am kommenden Sonnabend beim MTV Vorsfelde zum Topspiel antreten muss. „Vorsfelde war in den entscheidenden Phasen erfahrener, cleverer, vitaler und ruhiger“, bilanzierte Weiss. „Die Gastgeber haben weniger Fehler gemacht“, brachte HG-Vorstandsmitglied Lothar Exler die 60 spannenden Minuten auf den Punkt. Dabei glich Rosdorf-Grone im ersten Durchgang mehrmals aus und ging nach gut 20 Minuten durch einen Treffer im zweiten Versuch von Hubert Brandes sogar mit 11:10 in Front. Auch nach dem Wiederanpfiff bot die HG lange Paroli und glich nach dem 18:21-Rückstand durch Aaron Frölich wieder zum 21:21 aus (50.). „Wir haben bewiesen, dass wir bis zu diesem Zeitpunkt gut mitgehalten haben“, lobte Weiss sein Team. Danach  zog Vorsfelde aber auf 28:23 davon und überließ als guter Gastgeber der HG noch zwei Treffer zur Ergebniskosmetik.  

„Wir haben das Spiel der robuste Truppe aus Rosdorf-Grone gut angenommen und bis zum Ende erfolgreich dagegenhalten. Das Spiel haben wir in der Abwehr entschieden“, freute sich Vorsfeldes Spielwart Frank Wöhner, bevor er sich anschließend in den Siegestaumel der Gastgeber stürzte, die mit ihren erfolgreichsten Torjägern Schwörke (7/5), Schilling (6), Basile und Hartfiel (je 5) die beiden wichtigen Punkte gebührend feierten. Das letzte HG-Spiel vor einer dreiwöchigen Osterpause steigt am kommenden Sonnabend  um 18.30 Uhr  zu Hause gegen den MTV Soltau, der am vergangenen Wochenende die SV Alfeld mit 42:22 förmlich aus der Halle geworfen hat. – HG-Tore: König (5), Brandes (5/2), Frölich, Krebs, Müller (je 4) Ruck (3/3). nd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Regionalliga-Volleyballerinnen des Tuspo Weende haben sich mit einem Triumph vom eigenen Publikum verabschiedet. Mit 3:1 (25:20, 26:24, 20:25, 25:20) gewannen die Weenderinnen ihr letztes Heimspiel gegen den MTV Herzberg. Damit blieben sie erstmals in ihrer langjährigen Regionalliga-Historie in einer Spielzeit vor heimischer Kulisse ungeschlagen. 

15.03.2015

Berlin oder Hamburg? Die Olympischen Sommerspiele sollen 2024 nach Deutschland kommen. Zwei Städte wollen, dass sich „die Jugend der Welt“ in neun Jahren bei ihnen trifft. Das Präsidium des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wird heute eine Empfehlung herausgeben, welche Stadt es ins Rennen schicken möchte. Die Außerordentliche Mitgliederversammlung des DOSB soll darüber am 21. März in der Frankfurter Paulskirche abstimmen. Göttinger Olympiateilnehmer erinnern sich an die Spiele in Atlanta, Sydney und Athen.

15.03.2015

Vor einer kaum zu bewältigende Herausforderung steht er ASC 46 in der 1. Basketball-Regionalliga. Für Trainer Zeljko Sustersic sind die Herzöge Wolfenbüttel am Sonnabend um 15 Uhr in der Halle Geismar I klarer Favorit, schließlich ist der Tabellenzweite neben Spitzenreiter Lok Bernau erster Anwärter auf Meisterschaft und Aufstieg.

13.03.2015
Anzeige