Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Handball: HSG Plesse-Hardenberg bei HG Rosdorf-Grone zu Gast

Spitzenreiter Handball: HSG Plesse-Hardenberg bei HG Rosdorf-Grone zu Gast

Zum Gipfeltreffen in der Handball-Oberliga erwartet die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone am Sonntag den Spitzenreiter. Die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg reist am Sonntag zum Tabellennachbarn, die weibliche B-Jugend der HSG ist gleich zweimal gefordert.

Voriger Artikel
Volleyball: Pflichtsiege für Weende II und Erfolge gegen VSG und Pöhlde
Nächster Artikel
Handball: HSG Plesse-Hardenberg erwartet den MTV Braunschweig
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Weibliche A-Jugend

HG Rosdorf-Grone- HSG Badenstedt (Sonntag, 15 Uhr, Rosdorf). Das Jahr begann für die HG mit einer Auswärtsniederlage, aber die Heimbilanz kann sich sehen lassen: fünf Spiele, fünf Siege. Doch jetzt kommt Ligaprimus Badenstedt nach Rosdorf, und das Rindlisbacher-Team befindet sich in der Außenseiterrolle.

Badenstedt startete mit zwei Siegen ins Jahr und strebt die Meisterschaft an. Das war auch in der vergangenen Saison so, als die Teams sich in der B-Jugend-Oberliga gegenüberstanden. Später wurde Badenstedt Deutscher Meister dieser Altersklasse, doch brachte die HG der HSG die einzige Saisonniederlage bei. Von einer Wiederholung ist man allerdings weit entfernt. Der Leistungsunterschied ist in diesem Jahr ein bisschen größer geworden, das bekam Rosdorf-Grone bereits beim 20:38 im Hinspiel zu spüren.

Männlich B

Eintracht Hildesheim – HSG Plesse-Hardenberg (Sonntag, 12.15 Uhr). In der Domstadt wartet auf die HSG ein Gegner auf Augenhöhe. Nach Minuspunkten ist die Eintracht gleichauf mit dem Koch-Team, hat aber weniger Spiele absolviert. Das Hinspiel ging mit 23:21 an die HSG, eine ebenso enge Partie ist am Sonntag zu erwarten.

Ein Blick in die Statistik kann den Gästen Mut machen, denn auswärts wechselten sich Sieg und Niederlage immer schön ab, und das vergangene Auswärtsspiel wurde verloren. Wenn jetzt wieder ein Sieg folgte, würde diese Serie fortgesetzt – wogegen seitens der HSG keiner etwas hätte.

Weiblich B

JSG Weyhausen/Tappenbeck/Fallersleben – HSG Plesse-Hardenberg (Freitag, 18.15 Uhr) und HSG Plesse-Hardenberg – HSG Badenstedt (Sonntag, 15 Uhr, Nörten-Hardenberg). Gleich zwei Möglichkeiten, den zweiten Saisonsieg einzufahren, hat an diesem Wochenende die HSG. Am Freitag geht es zunächst nach Weyhausen.

Die JSG behielt im Hinspiel knapp die Oberhand (19:18), ist seit sechs Spielen unbesiegt. Eine schwierige Aufgabe für das Team von Matthias Wuttke.Etwas leichter scheint die Partie am Sonntag zu sein, denn Badenstedt hat lediglich zwei Zähler mehr aufzuweisen als die HSG. Die könnte mit einem Sieg gleichziehen und für die knappe 24:26-Niederlage in Badenstedt Revanche nehmen. Unmöglich ist das nicht, denn die Mannschaft hat einen Schritt nach vorn gemacht.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nervenstarke Mutter

Theresa Rettberg scheint Nerven wie Drahtseile zu haben. Die Oberliga-Handballerin der HSG Plesse-Hardenberg verwandelte im Heimspiel gegen Altwarmbüchen drei Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer zum 29:28, jubelte – und musste dann ein zweites Mal antreten, weil das Kampfgericht die Wiederholung forderte. Auch der zweite Versuch passte, dann wurde ein zweites Mal gejubelt.

  • Kommentare
mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen