Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball: Kantersiege für Rosdorf-Grone und Nikolausberger SC
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball: Kantersiege für Rosdorf-Grone und Nikolausberger SC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 18.03.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

HG Rosdorf-Grone II – HSG Oha II 38:30 (16:13). Gegen den Letzten tat sich die HG lange schwer, auch weil nur acht Feldspieler zur Verfügung standen. Nach dem Seitenwechsel wurde der knappe Vorsprung Stück für Stück ausgebaut (20:15, 24:17). Beim 32:21 war er auf elf Treffer angewachsen. Erst in den letzten zehn Minuten, als bei der HG die Kräfte schwanden, konnte der nie aufgebende Gast verkürzen. – Tore HG II: Molzahn (9), Hertum (8/3), Mündemann (7), Epler (5), Streckfuss (5), Hoffmann (4).

HSG Göttingen – Nikolausberger SC 20:35 (9:14). Ohne etatmäßigen Rückraum und zunächst ohne Auswechselspieler lief die HSG von Beginn an einem Rückstand hinterher (1:6, 4:11). Bis weit in die zweite Hälfte hinein blieb es bei fünf, sechs Toren Unterschied. Dann verließen die Heimsieben die Kräfte, und Fehler wurden vom SC gnadenlos ausgenutzt. Die Gäste drehten in der Schlussphase noch einmal auf und freuten sich schließlich über einen Kantersieg. – Tore HSG: Feine (5), Seven (5), Groethues (4), Cammans (3), Hillebrandt (2), Brandl (1). – Tore SC: Lommel (6), Meyer (5), Heidemann (5), Struwe (4), Wende (3), Lange (3), Vorberg (2), van Dort (2), Wild (2), Meya (1), Koch (1), Ahrens (1). kri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit zwei Siegen hat sich die HG Rosdorf-Grone II auf den vierten Platz der Handball-Regionsoberliga der Frauen vorgeschoben. Fünfter ist der MTV Geismar III, der bei der HSG Oha II gewann.

18.03.2015

Der DBV Charlottenburg hat die Erfolgsserie des BBT Göttingen in der Relergationsrunde der Jugendbasketball-Bundesliga (JBBL) gestoppt. Nach vier Siegen unterlag die bislang verlustpunktfreie Mannschaft von Trainer Dirk Altenbeck beim Spitzenreiter in Berlin deutlich mit 43:69 (30:46).

18.03.2015

Die U-17-Mädchen des BBT  Göttingen haben in der Weiblichen Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (WNBL) einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib getan. Im letzten Heimspiel der Saison feierte das Team von Coach Marcel Romey gegen Schlusslicht Junior Panthers Osnabrück einen ungefährdeten 78:62 (48:29)-Sieg und behauptete damit den zweiten Platz vor den punktgleichen  Metropolitan Girls Hamburg.

18.03.2015
Anzeige