Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Handball-Mädchen: TV Jahn Dudersatdt verzichtet auf die letzten drei Spiele

Jugend Handball-Mädchen: TV Jahn Dudersatdt verzichtet auf die letzten drei Spiele

Einen eindrucksvollen 31:19 (14:9)-Erfolg landete die weibliche Handball-C-Jugend des TV Jahn Duderstadt in der Relegationsrunde gegen die HSG Ilsede. Die Mannschaft von Trainer Jens Heublein setzte sich in heimischer Halle souverän durch.

Voriger Artikel
Tennis: Eichsfelder Bezirksvertreter gehen leer aus
Nächster Artikel
MTV will beim TV Jahn Duderstadt Klassenverbleib sichern
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Durch diesen Sieg belegen die Eichsfelderinnen nach drei von insgesamt sechs Spielen den dritten Platz, der zum Aufstieg in die Landesliga reichen würde. Doch aus personellen Gründen werden die Heublein-Schützlinge diesen Platz nicht einnehmen, haben deshalb auch die verbleibenden Partien abgesagt.

„Es wäre ja den anderen Mannschaften gegenüber nicht fair, wenn wir jetzt durchspielen und dann doch nicht aufsteigen wollen“, verdeutlichte Jens Heublein.

Im Heimspiel gegen Ilsede überzeugten die Jahn-Mädchen vor allem zu Anfang und zum Ende der Partie. „Am Anfang Gas gegeben und zum Ende Gas gegeben“, berichtete der Coach schmunzelnd. Diese Maßnahme reichte aus, um das Gästeteam zu bezwingen.

Mit 12:3 führten die Gastgeberinnen bereits in der ersten Hälfte, als sie die Zügel schleifen ließen und der Gegner das Ergebnis zur Pause ein klein wenig angenehmer gestalten konnte (9:14). Wobei der Duderstädter Coach auch viel durchwechselte und darunter der Spielfluss doch mehr als erwartet litt.

Ein Endspurt der Duderstädter Mädchen rückte dann allerdings die Kräfteverhältnisse wieder zurecht.

Im Trikot der Eichsfelderinnen überzeugten vor allem Gina-Marie Weiland und Isabell Rust. Und auch Lola Luzie Heublein, die allein ein Dutzend Tore markierte, war nicht zu stoppen.

TV Jahn Duderstadt: Koch, Bremer – Heublein (12), Freckmann (3), Weiland (6), Rust (4), Jeschke (3), Engelhardt (1), Hübenthal (1), Döring (1), Bruns.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spielbericht

In der Handball-Regionsliga hat sich der Nikolausberger SC dank eines 26:24-ERfolges gegen die HSG Göttingen auf den zweiten Platz vorgeschoben. Ferner verlor Geismar IV bei der HSG Oha II mit 11:23.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
18.01.2018 - 19:04 Uhr

125 Spiele, 510 Kinder und Jugendliche und 524 Tore: Der JFV West Göttingen hat erstmals Turniere für alle aktiv spielenden Jahrgänge des Vereins ausgerichtet - mit Erfolg. Die Organisatoren sprechen von einer "grandiosen Atmosphäre". Neben den sechs Turniersiegern wurden die A-Junioren des JFV ausgezeichnet - sie waren das beste regionale Team beim Sparkasse & VGH-Cup gewesen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen