Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Handball-Oberliga: TV Jahn Duderstadt empfängt Tabellenführer HSG Nienburg
Sportbuzzer Sportmix Regional Handball-Oberliga: TV Jahn Duderstadt empfängt Tabellenführer HSG Nienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 16.03.2015
Scheint zu schweben: Duderstadts Jan-Philipp Naß (2.v.l.) will mit seinem Team gegen Nienburg heute zum Höhenflug ansetzen. Quelle: Schneemann
Anzeige
Duderstadt

Anwurf zum Duell Achter gegen Erster ist um 18 Uhr in der Halle „Auf der Klappe“. So gespannt, wie Anhänger, Akteure und Verantwortliche des TV Jahn der sportlichen Auseinandersetzung mit dem Spitzenreiter entgegenblicken, so wenig will Duderstadts Trainer an das Hinspiel zurückdenken. Nicht wegen der 21:26-Niederlage, sondern wegen des Fingerbruchs, den sich sein Spielmacher Justin Brand bereits in der Anfangsphase zuzog.

Mehrere Wochen Pause waren die Folge. Heute soll Brand jedoch wieder für Tore und Ideen im Spiel der Eichsfelder sorgen, genau wie Matthias Heim, der in der Hinrundenpartie nicht zur Verfügung gestanden hatte. Dafür haben sich Carlos Swoboda und Valentin Grolig unter der Woche krank gemeldet und konnten nicht am Training teilnehmen. Zwar hofft ihr Coach noch auf ein Mitwirken: „In welcher Form und welchem körperlichem Zustand sie dann sind, ist aber eine andere Frage.“

Auch wenn Nienburg eine „sehr ausgeglichene Mannschaft“ sei und „auf jeder Position über gute Spieler verfügt“, traut Caillat seinen Jungs am heutigen Sonnabend eine Menge zu. Allerdings müssten die Jahner dazu eine Menge investieren, fordert ihr sportlicher Übungsleiter: „Vor allem in der Abwehr müssen wir eine Schippe drauflegen. Wollen wir Punkte mitnehmen, dann muss schon alles passen. Dass wir gegen jede Mannschaft bestehen können, wissen die Spieler. Wir sind in der Lage, jedes Team in der Liga zu schlagen – allerdings können wir auch gegen jede Mannschaft verlieren.“

Neben einer konsequenten Abwehr müssen die Jahner es schaffen, im Angriff ein schnelles Passspiel aufzuziehen, um die „gute bewegliche Abwehr des Gegners“ möglichst oft auszuhebeln. Mit bislang 569 Toren hat der Ligaprimus nach 21 Spielen immerhin neun Treffer mehr kassiert als der TV Jahn. Saisonerfolg Nummer elf wäre für die Eichsfelder nicht nur tabellarisch, sondern auch für das Selbstbewusstsein wichtig, denn zuletzt ging die Caillat-Crew dreimal in Folge als Verlierer vom Platz.

Kein Wunder, dass der Franzose „endlich punkten will“, denn „eine gute Leistung ist das eine, aber Punkte sind das andere. Mir wäre es auch recht, wenn wir heute schlecht spielen, aber einen Sieg holen.“ Dabei helfen sollen möglichst auch die Fans. „Wenn die Zuschauer der achte Mann sind, dann spielen wir quasi in Überzahl. Eine große und laute Kulisse gibt uns nochmal zehn Prozent mehr Kraft.“

Außerdem spielen: Hildesheim II – Großenheidorn (Sa., 17.45 Uhr), Schaumburg-Nord – Lehrte (Sa., 18 Uhr), Soltau – Alfeld (Sa., 19 Uhr), Hameln – Himmelsthür, Wittingen – Münden (Sa., 19.15 Uhr), Dingelbe – H.-Büddenstedt, Vorsfelde – Rosdorf-Grone (Sa., 19.30 Uhr).

Von Christian Roeben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Blick auf die Tabelle der 2. Damenbasketball-Bundesliga Nord macht deutlich, wie eng das Rennen um die Spitzenposition in der Hauptrunde ist.

16.03.2015

Für die drei heimischen Oberliga-Handballerinnen wird es wieder interessant: Der MTV Geismar steht beim Zweiten vor einer hohen Hürde, die HG Rosdorf-Grone reist zum Derby nach Northeim. Als einzige Mannschaft hat die HSG Plesse-Hardenberg Heimrecht, sie empfängt am Sonntag den Tabellennachbarn Bergen.

13.03.2015

Erneut müssen am Wochenende die zwei Eichsfeldclubs der Tischtennis-Bezirksliga der Herren zu den Schlägern greifen. Titelmitbewerber TSV Nesselröden erwartet am Freitag den Dransfelder SC, und TV Bilshausen hat am Sonnabend den starken TTC Grün-Weiß Hattorf zu Gast.

15.03.2015
Anzeige