Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nerven und Punkte behalten

Handball-Regionsoberliga der Frauen Nerven und Punkte behalten

Mit dem Sieg über den Titelfavoriten SVS/TSG Münden hat der MTV Geismar II in der Handball-Regionsoberliga der Frauen ein Ausrufezeichen gesetzt. Grund zum Jubeln hatte auch die HG Rosdorf-Grone II, dagegen verließen der TSV Landolfshausen und die SG Spanbeck/Billingshausen die Halle als Verlierer.

Voriger Artikel
HG-Reserve siegt in Moringen
Nächster Artikel
SG Rhume II gelingt der erste Sieg
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. MTV Geismar II - SVS/TSG Münden 20:17 (9:12). Zur Pause führten noch die Gäste, dann steigerte sich Geismar im Angriff und in der Abwehr. Dem 14:14-Ausgleich folgte bald die 18:15-Führung. Zwar kämpften sich die Gäste noch einmal heran (17:18), doch der MTV behielt erst die Nerven und am Ende die Punkte. - Tore MTV II: Hagemeyer (3), Kemke (3), Schönknecht (3/3), Nietfled (3/3), Jurkait (2), Müller (2), Stey (2), Hirschel (1), Polauke (1/1).

Von den Partien HG Rosdorf-Grone II - SG Spanbeck/Billingshausen 33:21 (20:15) und HSG Rhumetal II - TSV Landolfshausen 21:16 (9:6) liegen keine Berichte vor. kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
09.12.2017 - 17:08 Uhr

Zwei Tage lang haben sich U14-Fußballteams aus ganz Deutschland in Northeim beim KSN+VGH Junior Cup gemessen. Mit dem Randers FC war zum ersten Mal ein internationales Team dabei. Im spannenden Endspiel gegen Borussia Dortmund sicherte sich der VfB Stuttgart den Turniersieg. Die Planungen für 2018 sind derweil schon in vollem Gange.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen