Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Handball: TV Jahn Duderstadt gewinnt klar

Absprache klappt Handball: TV Jahn Duderstadt gewinnt klar

Es macht fast den Eindruck, als hätten sich die Handball-Jugend-Teams des TV Jahn Duderstadt abgesprochen. Die männliche B-Jugend gewann bei der JSG Heiligenstadt/Leinefelde mit 27:21. Ebenfalls 27 Treffer warf die weibliche D-Jugend im Heimspiel gegen die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, setzte sich am Ende mit 27:17 durch.

Voriger Artikel
Basketball: SG Hilkerode/Birkungen siegt gegen ASC Göttingen III
Nächster Artikel
Tischtennis-Talent aus Rhumspringe: „Pauli“ Nolte
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Männliche Jugend B

JSG Heiligenstadt-Leinefelde – TV Jahn Duderstadt 21:27 (7:17). Die schwere Aufgabe in Heiligenstadt meisterten die Eichsfelder sehr gut. Die Jahner legten eine sehr disziplinierte Einstellung an den Tag. Von Beginn an wurde in der Deckung gut zugefasst, und auch auf Torhüter Falko Behre war Verlass, so dass die Duderstädter, angeführt von Sergej Rollheuser und Hagen Heublein schnell einen Vorsprung herauswarfen.

Die zweite umstrittene Zwei-Minuten-Strafe gegen Sergej Rollheuser gegen Ende des ersten Durchganges führte dazu, dass Rollheuser bis Mitte der zweiten Hälfte die Bank drücken musste, um keinen Ausschluss zu riskieren. Dadurch und durch einige liegen gelassene Chancen kamen die Gastgeber noch einmal auf 19;24 heran.

Aber letztlich reichte es zum verdienten Erfolg. „Es ist schwierig bei der Überlegenheit in der ersten Hälfte die Konzentration beizubehalten. Aber am Ende sind wir nicht hektisch geworden und konnten auch noch einmal zulegen, so dass wir einen sicheren Sieg eingefahren haben“, resümierte Christian Schmidt, der den verhinderten Coach Ekkehard Loest vertrat.

TV Jahn: Behre (1.-25.), Kühne (26.-50.) – Rollheuser (9), Behling (1), Heublein (7), Schneegans (6), Pietsch (2), D. Schanz (2), Lidolt, Eberhardt.

Weibliche Jugend D

TV Jahn Duderstadt – HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 27:17 (16:9). Von Beginn an ließen die Mädchen des TV Jahn keinen Zweifel darüber aufkommen, wer als Sieger die Halle verlassen wollte. In der Abwehr arbeiteten die Gastgeberinnen sehr konsequent, demoralisierten die Schoningerinnen mit einem erfolgreichen Konterspiel. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Lena Hübenthal (12) und Nele Freckmann (6) heraus.

TV Jahn: Bremer – Arand (1), Brößling, Bruns (3), Döring (4), Freckmann (6), Hübenthal (12), Jordan, Rhöse (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jugend

Auswärtsaufgaben warten auf die heimischen Oberliga-Teams. Die weibliche A-Jugend der HG Rosdorf-Grone und die männliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg treten als Favorit ihre Reisen nach Hann. Münden und Himmelsthür an. Auch die weibliche B-Jugend der HSG Plesse-Hardenberg muss in der Drei-Flüsse-Stadt spielen.

mehr
Von Redakteur Vicki Schwarze

Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.01.2018 - 12:12 Uhr

Die SVG Göttingen, Schlusslicht der Fußball-Oberliga, hat kurzfristig ein Testspiel vereinbart. Gegner ist am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am heimischen Sandweg der Bezirksligist SG Werratal.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen