Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg gewinnt gegen Bergen

HSG befreit sich aus Abstiegszone Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg gewinnt gegen Bergen

Aller Abstiegssorgen entledigt haben sich die Verbandsliga-Handballer der HSG Plesse-Hardenberg mit dem 27:26 (14:13)-Heimerfolg gegen den TuS Bergen. Vier Spieltage vor Saisonschluss haben sie den Abstand auf die Abstiegsränge auf acht Punkte ausbaut.

Voriger Artikel
Headis: Weltcup der Trendsportart auf dem Olymp der Gött(ing)er im Kaufpark
Nächster Artikel
35. Hardenberg Burgturnier: Starter bei Springen um Weltranglisten begrenzt

Trifft gegen Bergen zweistellig: HSG-Rückraumspieler Carsten Beyer

Quelle: CR

Nörten-Hardenberg. Zwischenzeitlich führte Bergen zwar mit 18:15 (36.). „Da mussten wir uns wieder herankämpfen, doch in den letzten 20  Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem glücklichen Ende für uns“, fasste der wegen einer Oberschenkelzerrung pausierende Rückraumspieler Thomas Reimann die entscheidende Phase zusammen.

Wesentlichen Anteil am Erfolg hatte der zehnfache Torschütze Carsten Beyer: „Ein wichtiger und knapper Sieg. Bergen war der erwartet unangenehme Gegner. Gegen die defensive 6-0-Abwehr kamen wir in der ersten Hälfte gut aus dem Rückraum zum Torerfolg, konnten aber eine klare 14:10-Führung  nicht mit in die Kabine nehmen.“

Dennoch zog der wurfgewaltige Rückraumspieler ein erfreuliches Fazit: „Mit einer guten Kampfleistung in einer heißen Schlussphase haben wir den Heimsieg noch perfekt gemacht und uns aus dem Abstiegskampf verabschiedet, da unser erster Verfolger, HV Lüneburg, eine Heimniederlage einstecken musste.“

HSG-Trainer Jens Wilfer atmete nach dem Schlusspfiff tief durch: „Das war ein Arbeitssieg mit allen Höhen und Tiefen. „Jetzt können wir recht befreit zum nächsten Auswärtsspiel am kommenden Sonnabend zum TSV Wietzendorf fahren.“ Der holte am vergangenen Wochenende ein 30:30 in Hondelage.

Tore HSG: Beyer (10), P. Schindler (8),  Flechtner, Glapka, Gloth (je 2), Full, Herrig,  S. Schindler (je 1).

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Regionsoberliga

Ohne Überraschungen verlief der Spieltag in der Handball-Regionsoberliga der Männer. Die HG Rosdorf-Grone II gewann beim Schlusslicht, SG Spanbeck/Billingshausen bezwang den Vorletzten. MTV Geismar II kam beim Spitzenreiter unter die Räder und die HSG Plesse-Hardenberg III punktete beim Tabellennachbarn.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
16.01.2018 - 15:33 Uhr

Rund 340000 Euro: Diesen Betrag investiert der SC Hainberg derzeit in die Modernisierung seines Vereinsgebäudes auf den Zietenterrassen. Jörg Jockel Lohse, seit vier Jahren Vorsitzender der Blau-Weißen, betont: Das ist für uns ein Quantensprung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen