Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg setzt Heimserie fort

Burgenteam zu Hause eine Macht Handball-Verbandsliga: HSG Plesse-Hardenberg setzt Heimserie fort

Seinen Heimnimbus hat Handball-Verbandsligist HSG Plesse-Hardenberg gewahrt. Die zu Hause weiterhin ungeschlagenen Schützlinge von Trainer Jens Wilfer haben den SV Aue Liebenau mit 34:27 (16:16) bezwungen und empfangen nun in einem weiteren Heimspiel als Tabellendritter am kommenden Sonntag (17 Uhr) in Nörten das Schlusslicht TV Stadtoldendorf.

Voriger Artikel
Tischtennis-Oberliga: Torpedo-Herren gewinnen 9:7
Nächster Artikel
Luftgewehr-Kreismeisterschaften: Nesselröderin holt sich Jugend-Titel

Dreimal erfolgreich: Sebastian Herrig nutzt die Lücke in der gegnerischen Abwehr.

Quelle: CR

Bovenden. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit recht schwer getan. In der Abwehr waren wir teilweise zu passiv gegen den torgefährlichen Rückraum um Malte Grabisch und kamen im Angriff hauptsächlich durch Einzelaktionen zum Torerfolg“, fasste Torjäger Carsten Beyer die ersten 30 Minuten zusammen. Dabei lief die HSG bis zum 6:7 (13.) ständig einem Rückstand hinterher.

In der Pause hatte Wilfer mehr Leidenschaft im Abwehrspiel gefordert und versucht, den Innenblock noch besser gegen den besten Liebenauer Torjäger Malte Grabisch (8/1) zu stellen, der mit nunmehr 194/22 Treffern in der Liga unschlagbar ist. Was auch gelang.

Über flüssigeres Angriffsspiel zog die HSG von 22:20 (37.) über 27:22 (42.) auf 30:24 (52.) davon. „Die Gäste ließen nun auch konditionell nach, und wir konnten aus allen Positionen einnetzen“, zog der mittlerweile 93fache Torschütze Beyer ein erfreuliches Fazit.

HSG: Ahlborn, Steinhop – Beyer (8), S. Schindler (7/1), Glapka (7/2) Grobe, Herrig, Regenthal (je 3), P. Schindler, Reimann, (je 2), Flechtner, M. Meyer (je 1), Brill, Grobe, T. Meyer.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spitzenreiter

Von den heimischen Teams in der Handball-Regionsliga der Männer durfte sich nur Spitzenreiter HSG Göttingen über zwei Punkte freuen.

mehr
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.11.2017 - 13:06 Uhr

Um die Kommerzialisierung des Fußballs geht es am Mittwoch, 22. November, bei einer Lesung des Autors Christoph Ruf im Fanraum der Supporters Crew 05, Obere-Masch-Straße 10 in Göttingen. Beginn ist um 19.05 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen