Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Regional Für Oberliga-Handballerinnen aus Göttingen beginnt Saison
Sportbuzzer Sportmix Regional Für Oberliga-Handballerinnen aus Göttingen beginnt Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 01.09.2017
Kimberley Schmieding hat sich bei der HSG Göttingen einsatzfähig zurückgemeldet. Quelle: Pförtner
Anzeige
Göttingen

Am ersten Spieltag haben die Teams Heimrecht.

HSG Göttingen – TuS Bergen (Sonntag, 16 Uhr, BBS II)

„Wenn bei uns alle Spielerinnen wieder an Bord sind, dann haben wir eine schlagkräftige Truppe“, sagt HSG-Trainer Uwe Viebrans. „Unsere Zielsetzung ist ein gesicherter Mittelfeldplatz.“ Zuletzt hatte sich Kimberly Schmieding nach einer Fußoperation mit fünf Toren im Pokal erfolgreich zurückgemeldet. Damit hat die HSG eine weitere Alternative im Rückraum. Für Torhüterin Ann-Katrin Stopp (Kreuzbandriss) ist Jennifer Starke aus Hannover gekommen. Zudem sollen mit Nadine Bause und Julia Kairat aus der A-Jugend weitere Talente in das Oberligateam integriert werden. Der Stolz der HSG: Nicht nur in Sachen Handball ist das kaum veränderte Team gemeinsam unterwegs, sondern auch nach dem Training und an Wochenenden.

HG Rosdorf-Grone – TuS Jahn Hollenstedt (Sonntag, 15 Uhr, Sporthalle Rosdorf)

Tjark Kleinhans, der neue Coach der HG Rosdorf-Grone, ist zum Ligaauftakt nicht zu beneiden. Er muss am Sonntag gegen den Tabellendritten der vergangenen Saison auf vier Spielerinnen verzichten, zwei weitere seien angeschlagen. „Die Favoritenrolle liegt also klar bei Hollenstedt.“ Die Gäste haben allerdings einen großen personellen Neuaufbau hinter sich. Mit dem neuen Trainer Rayko Rodriguez, der zuletzt die Männer des SV Beckdorf in der 3. Liga Nord trainierte, sieht man das Hollenstedter Oberligateam gut aufgestellt. Indes baut HG-Coach Kleinhans auf seine Mannschaft: „Ich habe großes Vertrauen in den Siegeswillen des Teams. Wenn wir in der Abwehr um jeden Meter kämpfen und daraus mit Tempo nach vorne gehen können, sind Punkte in eigener Halle trotz des dünnen Kaders drin.“ Seine Spielphilosophie: „Schnellen und ansehnlichen Handball spielen.“

Von Ferdinand Jacksch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 14 Vereinen startet die Handball-Oberliga in die Saison. Südniedersachsen ist vertreten durch die HG Rosdorf-Grone, die HSG Plesse-Hardenberg, den TV Jahn Duderstadt und den Aufsteiger TG Münden. Der Meister der Liga steigt auf, die beiden Letzten müssen den Gang in die Verbandsliga antreten.

01.09.2017

70 Jahre und dabei überraschend jung geblieben – das war der Tenor der Grüße, die auf der Geburtstagsfeier des Stadtsportbundes (SSB) Göttingen am Donnerstagabend im „Kauf Park“ überbracht wurden. Gefeiert wurde mit rund 100 Gästen.

31.08.2017

Ein Duell der Verlierer steigt am zweiten Spieltag der 3. Liga. Der Aufsteiger Northeimer HC empfängt am Sonntag um 17 Uhr in der Schuhwallhalle den nordhessischen Nachbarn GSV Eintracht Baunatal, der vom Ex-Rosdorfer Coach Mirko Jaissle trainiert wird.

31.08.2017
Anzeige