Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Harzer Bigband bei „Sport meets Music“

Gala-Auftritt Harzer Bigband bei „Sport meets Music“

Es war das einzige Schulorchester, das beim Wettbewerb im Kaufpark nicht aus Göttingen kam. Am Ende wurde die „Päda-Bigband“ des Internatsgymnasiums Pädagogium aus Bad Sachsa, die punktgleich mit der Bigband des Hainberg-Gymnasiums an der Spitze lag, mit dem „Gesamtsieg für besondere musikalische Leistungen“ ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Nur Weender B-Junioren haben Grund zu feiern
Nächster Artikel
Badminton-Sparte des TV Jahn zeigt Eigeninitiative

Spielt bei „Sports meets Music“ auf: die „Päda-Bigband“ des Pädagogiums Bad Sachsa.

Quelle: EF

Auch ein Sonderpreis ging an das Orchester aus dem Harz: Es darf bei der Gala des Stadtsportbunds „Sport meets Music“ am Sonntag, 26. September, um 18 Uhr in der Göttinger Stadthalle auftreten.

Sieben Stücke umfasst das Repertoire der Bigband aus Bad Sachsa, unter anderem den Glenn-Miller-Klassiker Pennsylvania 6500 und die Titelmelodie der Fernsehserie „Die Simpsons“. Die hätten sich die Schüler gewünscht, berichtet der Orchesterleiter und Musiklehrer Hans Christian Metzger. 2007 gegründet, hat die Bigband mittlerweile 30 Mitglieder und ist somit eigentlich eine Big-Bigband – normalerweise zählt eine solche Combo nur 17 Musiker. Der bisher größte Auftritt steht nun am 26. September in der Stadthalle an. Aufgeregt sei er schon, sagt Metzger, habe aber „lange nicht so viel Herzklopfen wie die, die die Instrumente spielen müssen“.

Tickets für „Sport meets Music“ gibt es unter anderem in der GT-Geschäftsstelle, Jüdenstraße 13c.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
14.12.2017 - 21:03 Uhr

Auch bei Fußball-Oberligist SVG Göttingen dreht sich langsam das Personalkarussell. Lucas Duymelinck wird den Verein in der Winterpause definitiv verlassen. Er geht zurück nach Nörten-Hardenberg", bestätigte Abteilungsleiter Thorsten Tunkel am Donnerstag. Grund sei die berufliche Belastung.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen