Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Heimische Teams stehen vor hohen Hürden

Jugendhandball-Oberliga Heimische Teams stehen vor hohen Hürden

In den Jugendhandball-Oberligen beginnt am Wochenende, 12. und 13. Dezember, die Rückrunde. Sowohl auswärts als auch in eigener Halle haben die Teams aus der Region schwierige Aufgaben zu bewältigen.

Voriger Artikel
HG-Herren wollen Siegesserie der Gäste stoppen
Nächster Artikel
3. Karl-Eckold-Turnier des RSV 05

Schwerer Stand: Ann-Kathrin Glage (am Ball) und die A-Mädchen der HG Rosdorf-Grone (hier gegen HV Lüneburg) sind im Heimspiel gegen die HSG Badenstedt klarer Außenseiter.

Quelle: Theodoro da Silva

Männliche A-Jugend

JSG Münden/Volkmarshausen – HG Rosdorf-Grone (Sonntag, 16 Uhr). Der Hinspielsieg (39:31) und die bessere Platzierung sprechen für die Gäste, doch sie treffen auf einen heimstarken Gegner. Die JSG holte alle ihre Zähler in eigener Halle, auch gegen weitaus höher eingeschätzte Kontrahenten. Da wird sich die HG strecken müssen, um den zweiten Auswärtssieg einzufahren.

Männliche B-Jugend

JSG Münden/Volkmarshausen – HSG Plesse-Hardenberg (Sonntag, 14 Uhr). Der Aufsteiger geht leicht favorisiert in die Partie, rangiert drei Ränge vor den Gastgebern und triumphierte im Hinspiel (22:15). Da stehen die Chancen auf den zweiten Sieg in der Fremde nicht schlecht.
HG Rosdorf-Grone – MTV Braunschweig (Sonntag, 15 Uhr, Rosdorf). Vor Weihnachten hat die HG noch drei Heimspiele zu absolvieren, hat also dreimal die Chance auf den ersten Saisonerfolg. Ob der schon gegen Braunschweig gelingt, bleibt allerdings sehr fraglich. Zu stark scheint der MTV, auch wenn der Tabellenvierte das Hinspiel nur knapp für sich entschied (25:22).

Weibliche A-Jugend

HSG Nienburg – HSG Göttingen (Sonnabend, 15 Uhr). Im September trafen sich die Kontrahenten in Göttingen, das Spiel endete mit einem klaren Erfolg für das Viebrans-Team und war der Auftakt in eine erfolgreiche Hinrunde. Dieser Eindruck wurde durch die beiden letzten Heimniederlagen nur unwesentlich getrübt, zumal die Chancen auf den achten Saisonsieg wahrlich nicht schlecht stehen. Schließlich ist die Heimsieben nur Siebter und die Gäste haben auswärts noch eine weiße Weste.

HG Rosdorf-Grone – HSG Badenstedt (Sonntag, 17 Uhr, Rosdorf). Die Hinrunde begann für die HG mit hohen Niederlagen, darunter das 30:39 in Badenstedt. Zu Beginn der Rückrunde droht ähnliches Ungemach. Denn während sich die Gäste im oberen Drittel festgesetzt haben, kämpfen die HG-Mädchen darum, die rote Laterne abzugeben. Außerdem gab es zuletzt immer wieder Aufstellungssorgen, da steht eigentlich die achte Saisonniederlage schon fest.

Von Denise Kricheldorf-Mai

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.01.2018 - 15:05 Uhr

Beim Audi Göttingen Cup an diesem Wochenende treten 34 U14- und U15-Teams in der Halle des Theodor-Heuss-Gymnasiums gegeneinander an. Mit der Vorrunde am Sonnabend waren Teilnehmer und Organisatoren vom FC Gleichen vollauf zufrieden. Auch wenn noch kurzfristig der Plan abgeändert werden musste.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen